Vereinsbetreuer werden

0:7! Lembach schießt Arnreit aus dem eigenen Stadion [Video]

Mit einem wahren Kracher verabschiedete sich die Union 1947 Lembach gegen die Union M-TEC Arnreit in die Pause. In der Tabelle der Bezirksliga Nord trennte die beiden Mannschaften nur ein Platz, die Punkte waren gleich. Vorab einen Favoriten auszumachen schien also schwierig. Am Ende dieser Partie trennten die Teams jedoch sieben Tore. Auch spektakulär: mit Stefan Hinterleitner und Martin Leibetseder gelang gleich zwei Lembachern ein Dreierpack.

 

Völlig überrannt

Der Gast übernahm ab der ersten Minute das Kommando und konnte schon früh spielerisch überzeugen. Das machte sich nach zehn Minuten schon bezahlt, als man auf 0:1 stellen konnte. Jakob Pechmann bediente Stefan Hinterleitner an der Strafraumkante, ehe der staubtrocken abzog und die Führung machte. Wie von aller Last befreit spielten die Gäste ihre ganze Stärke aus und legten prompt den zweiten Treffer nach. Wieder war es Hinterleitner, dieses Mal kam der Assist jedoch von Kapitän Bernhard Timpner. Und es ging gleich munter weiter – nur vier Minuten gab es Strafstoß für Lembach. Martin Leibetseder nahm sich dem ruhenden Ball an und ließ Heimkeeper Dominik Neumüller keine Chance. Nachdem Edhem Seperovic das Spielgerät wenig später an den Pfosten setzte, traf Timpner nach einem Lochpass zum zwischenzeitlichen 0:4. Leibetseder legte zwei Minuten später noch seinen zweiten Treffer nach und beendete damit die turbulente erste halbe Stunde.

 

Keine Zweifel mehr

Nach dem Seitenwechsel ließen es die Gäste etwas ruhiger angehen, sodass auch die Hausherren gefährlicher nach vorne kommen konnten. Kevin Aiglstorfer hatte nach wenigen Minuten auch die Chance auf den Anschlusstreffer, Gästekeeper Markus Schinkinger konnte diesen mit einem Wahnsinnsreflex jedoch verhindern. Lembach kam nach einiger Zeit aber wieder zurück und Hinterleitner kündigte das sofort mit einem Lattentreffer an. Es ergaben sich einige gute Möglichkeiten auf weitere Tore, die jedoch immer wieder knapp am Ziel vorbeisausten. In Minute 73 baute Hinterleitner mit seinem dritten Treffer den Vorsprung aber doch noch weiter aus: Jonas Würzl tankte sich auf der rechten Seite durch und legte zurück auf seinen Kollegen. Den Schlusspunkt setzte Leibetseder, als er ebenfalls zum dritten Mal an diesem Tag traf. Eine gut einstudierte Eckballvariante der Gäste ging voll auf und Leibetseder versenkte die Kugel mit viel Gefühl in den Maschen.

Tor Union Lembach 78

Mehr Videos von Union Lembach

 

Christian Kehrer, Trainer Union Lembach:

„So ehrlich muss man sein – Arnreit hat sicher nicht den besten Tag erwischt. Das 0:7 ist sicher dem Spielverlauf zu schulden, der uns sehr entgegengekommen ist. Es hat sich diese Woche im Verein wenig um den Fußball und mehr um Corona gedreht. Wir haben eigentlich schon gewusst, dass heute das letzte Spiel sein wird und die Jungs haben einfach noch einmal gezeigt, dass ihnen ihr Hobby wirklich sehr wichtig ist. Das war wirklich eine reife Leistung der Mannschaft, das Team ist wirklich im Ganzen zu loben.“

 

Die Besten:

Union Lembach: Markus Schinkinger (TW) und Idris Sakic (ZM)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter