Vereinsbetreuer werden

1:1! Union Arnreit knöpft Tabellenführer Punkt ab

In der 24. Runde der Bezirksliga Nord empfing die Union M-TEC Arnreit die Union Putzleinsdorf. Während die Heimelf von Coach Sebastian Leibetseder als Sechster quasi im Niemandsland der Tabelle zu finden ist, ging es für den Ligaprimus am Samstagnachmittag um wichtige Punkte, geht es doch für die Mujkanovic-Elf um nicht weniger als den Meistertitel. Nach vier Zählern aus den letzten beiden Partien wollten die Arnreiter auch gegen den seit 9. Oktober 2021 ungeschlagenen Tabellenführer punkten und konnten dieses Vorhaben  mit einem 1:1-Remis realisieren. Nach fünf Siegen in Serie reichte es für die Gäste nicht zu einem weiteren "Dreier", Kapitän Fabian Magauer und Co. konnten aber zumindest einen Punkt mit auf die Heimreise nehmen.

 

Tabellenführer mit Start nach Maß - Mittermayr gleicht mit dem Pausenpfiff aus

Vor rund 350 Besuchern fand der Favorit wesentlich besser ins Spiel und hatte nach nur fünf Minuten die Nase vorne. Nach einem Freistoß der Gäste konnte Arnreit-Schlussmann Dominik Neumüller den Ball nicht festhalten, David Berger ließ sich nicht zwei Mal bitten und stellte per Abstauber auf 0:1. Nach 231 Minuten ohne Gegentor musste Goalie Neumüller, der bei diesem Treffer nicht die beste Figur machte, erstmals wieder hinter sich greifen. Mit der Führung im Rücken dominierte der mögliche Meister das Geschehen und drängte die Hausherren in deren Hälfte, die Mannen von Trainer Adis Mujkanovic verabsäumten es jedoch, ein Tor nachzulegen und die Vorentscheidung zu erzwingen. Nach rund 20 Minuten befreite sich die Leibetseder-Elf zusehends von der Umklammerung und begegnete den Putzleinsdorfern fortan auf Augenhöhe. Gegen Ende der ersten Halbzeit waren die Arnreiter sogar optisch überlegen und durften sich in der Nachspielzeit über den Ausgleich freuen. Nach einer Ecke brachte der Ligaprimus den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Jonas Mittermayr zog ab und fixierte den 1:1-Pausenstand.

Umkämpftes und spannendes Derby

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Mehmedovski war den Gästen deutlich anzumerken, das Derby unbedingt gewinnen und einen riesengroßen Schritt Richtung Meistertitel setzen zu wollen. Die Mujkanovic-Elf verzeichnete in Durchgang zwei wesentlich mehr Spielanteile, die Hausherren kämpften jedoch beherzt und verteidigten geschickt. Bei der besten Chance des Tabellenführeres entwischte Berger einem Verteidiger, Keeper Neumüller verhinderte jedoch mit einer starken Parade den 21. Saisontreffer des Putzleinsdorfer Angreifers. Die Leibetseder-Elf war vorwiegend mit Defensivaufgaben beschäftigt, die Arnreiter setzten aber den einen oder anderen Nadelstich, bei den Angriffen der Heimischen fand der letzte Pass zumeist jedoch keinen Abnehmer. Das Derby blieb bis zum Schluss spannend, der entscheidende Treffer wollte hüben wie drüben aber nicht fallen, somit wurden mit einem 1:1-Unentschieden die Punkte geteilt.

Bernhard Reiter, Sportlicher Leiter Union Arnreit:
"Die Freude über das Remis gegen den möglichen Meister ist groß und können mit dem einen Punkt gut leben. Die Putzleinsdorfer sind seit nahezu acht Monaten ungeschlagen und eilten zuletzt von Sieg zu Sieg, demzufolge ordnen wir dieses Unentschieden sehr hoch ein. Zudem absolvieren wir die erfolgreichste Saison in der 49-jährigen Vereingeschichte und werden dieses Highlight gebührend feiern".


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter