Vereinsbetreuer werden

Mehlem-Elf setzt Siegesserie fort! SV Hellmonsödt verabschiedet sich aus der Bezirksliga

Am vorletzten Spieltag der Bezirksliga Nord empfing der SV Hellmonsödt den SV Gallneukirchen zu einem vermeintlich ungleichen Duell zwischen dem Vorletzten der Tabelle und dem Viertplatzierten. Die beiden Formkurven zeigten in den vergangenen Wochen in die jeweils entgegengesetzte Richtung. Während der Nachzügler mit einer Pleitenserie zu kämpfen hatte, eilte der SVG von Sieg zu Sieg. In diesem Aufeinandertreffen setzten beide Teams ihre Serien fort. Die Gästeelf von Coach Michael Mehlem behielt nach einem 2:1-Erfolg im Hinspiel im Planetenstadion mit dem gleichen Ergebnis die Oberhand, fuhr den fünften "Dreier" am Stück ein und weiß nach dem achten Sieg in der Rückrunde in der Frühjahrs-Tabelle lediglich den frischgebackenen Meister aus Putzleinsdorf vor sich. Die Hellmonsödter hingegen konnten am Samstagabend die Mini-Chance auf den Klassenerhalt nicht nutzen, stehen nach der siebenten Pleite in Folge als Absteiger fest und müssen nach der zehnten Niederlage im zwölften Rückrundenspiel den Gang in die 1. Klasse antreten.

 

Gäste gehen zwei Mal in Führung

Vor rund 300 Besuchern war den Hausherren deutlich anzumerken, unbedingt aus der Krise finden und die kleine Chance auf den Klassenerhalt wahren zu wollen. Der SVH ging engagiert ans Werk, aber auch die formstarke Mehlem-Elf wusste zu gefallen. Obwohl die Gäste fünf Akteure vorgeben und junge Spieler in die Bresche springen mussten, ging der Favorit nach einer Viertelstunde in Führung - Adnan Midzic war es, der auf 0:1 stellte. Der Absteiger ließ sich davon aber nicht entmutigen, hielt weiterhin beherzt dagegen und durfte sich nach 30 Minuten über den Ausgleich freuen, als Torjäger Michael Schwarz mit einem trockenen Abschluss erfolgreich war. Doch kurz vor der Pause hatte der SVG die Nase wieder vorne - nach einem Foul im Hellmonsödter Strafraum schnappte sich Midzic die Kugel und verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:2-Halbzeitstand.

Mehlem-Elf bringt knappen Vorsprung ins Ziel

Auch nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Causevic begegneten sich die Mannschaften auf Augenhöhe. Das Schlusslicht überzeugte im zweiten Durchgang vor allem durch Kampfkraft und hielt das Match offen und spannend. Die Mehlem-Elf hatte aber auch in Halbzeit zwei Spiel und Gegner zumeist fest im Griff, den Sack konnten die Gallneukirchener aber nicht zumachen. Es ging munter hin und her, klare Chancen waren hüben wie drüben aber Mangelware. Die Gäste behaupteten die knappe Führung und traten nach dem fünften Sieg in Serie zufrieden die Heimreise an.

Roland Lindner, Sektionsleiter SV Gallneukirchen:
"Kompliment an die Hellmonsödter, die alles versucht und es uns schwer gemacht haben. Dennoch konnten wir in Summe einen verdienten Sieg feiern und unseren tollen Lauf fortsetzen. Erfreulich ist, dass wir aufgrund unseres breiten Kaders junge Spieler einsetzen und die Ausfälle kompensieren können. Schade, dass die Meisterschaft fast vorbei ist, aber wir wollen den Schwung in die nächste Saison mitnehmen, in der wir uns von Beginn an im Vorderfeld der Tabelle präsentieren wollen".


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter