Union Schiedlberg nimmt oberes Tabellendrittel ins Visier

Nach einer starken Rückrunde kam die Union Freller Dach Schiedlberg im Vorjahr als Sechster ins Ziel. Auch in der aktuellen Saison der Bezirksliga Ost präsentiert sich die Mannschaft von Trainer Markus Dietachmair erneut in der oberen Hälfte der Tabelle und überwintert abmermals am sechsten Rang. "Das Jahr 2019 war ein gutes, sind nach einem starken Frühjahr auch gut durch den Herbst gekommen und in der Hinrunde in etwa dort gelandet, wo wir hinwollten, wenngleich ein Top-Fünf-Platz das erklärte Ziel war und ist", sagt Sportchef Hannes Söllradl.

 

Sieg im ersten und letzten Spiel

Nach einem Auftaktsieg gegen Amateure Steyr ergatterte die Union in den folgenden drei Runden nur zwei Punkte, ehe die Dietachmair-Elf binnen Wochenfrist zwei "Dreier" einfuhr. Danach zeigte der Pfeil nicht immer in die Richtung, standen in den nächsten sechs Spielen zwei weiteren Siegen drei Niederlagen gegenüber. Den Herbstausklang gestalteten die Schiedlberger erfolgreich und verabschiedeten sich mit einem Heimsieg gegen Ried in die Winterpause. "Auch wenn wir keine Serie starten konnten und die Konstanz etwas gefehlt hat, war es ein passabler Herbst und sind mit dem Abschneiden zufrieden. Wir haben immerhin 21 Punkte gesammelt und absolvieren bislang eine ruhige, sorgenfreie Saison", so Söllradl.

 

Nur 19 Union-Tore

Der Tabellensechste feierte je drei Heim- und Auswärtssiege. Während sechs Teams weniger Gegentore kassierten, trafen nur drei Mannschaften weniger oft ins Schwarze. "Wir haben nur 19 Mal getroffen, das war nicht allzu oft, allerdings haben wir die Tore zumeist zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Leider ist es uns nicht gelungen, die Defensive zu stabilisieren und haben im Herbst mehr Tore erhalten als im Frühjahr. Nichtsdestotrotz sind wir bislang gut unterwegs und können das Saisonziel erreichen", ist der Sportchef zufrieden.

 

Keine Transfers

Philipp Petermayr nimmt sich eine Auszeit und steht in der zweiten Meisterschaftshälfte nicht zur Verfügung. "Darüberhinaus ist nichts geplant und wird sich vermutlich auch nichts tun. Wir sind nicht auf der Suche nach Verstärkungen und haben nicht vor, Transfers zu tätigen. Im Sommer sieht es anders aus und wollen uns punktuell verstärken. Auch wenn der Kader in der Breite gut aufgestellt ist, möchten wir die Qualität erhöhen", meint Hannes Söllradl.

 

Trainingslager in Schielleiten - entspannt in die Rückrunde

Die Union bereitet sich seit 14. Januar auf die Rückrunde vor. Nach der gestrigen 3:7-Niederlage gegen Neuzeug testet die Dietachmair-Elf am nächsten Samstag im Spiel gegen Bad Wimsbach erneut gegen einen Landesligisten. Am 4. März schlagen die Kicker ihre Zelte in der Steiermark auf und halten wie in den letzten Jahren in Schielleiten ein Trainingslager ab. Nach einer soliden Hinrunde blickt man in Schiedlberg dem Frühjahr gelassen entgegen. "Wir hoffen, dass uns eine ähnlich starke Rückrunde gelingt wie im Vorjahr und möchten in der Tabelle zumindest einen Platz nach oben klettern. Wir sind zuversichtlich, auch im Frühjahr eine gute Rolle spielen zu können", so Söllradl. "Wir wollen zu nötigen Konstanz finden, die eine oder andere Überraschung liefern und die Top-Teams ärgern".

 

Transferliste OÖ Bezirksliga Ost

Testspiele-Übersicht OÖ Bezirksliga Ost

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter