„Wir wollen an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen!“ – Ansfeldens sportlicher Leiter Mario Farthofer im Interview

Es war die beste Hinserie der Vereinsgeschichte! Schlussendlich überwinterte die Union Humer Ansfelden mit 26 Punkten aus zwölf Partien 2020/21 auf Rang drei der Bezirksliga Ost. Bekannte Umstände sorgten aber dafür, dass man nicht mehr in den Kampf um den Aufstieg eingreifen konnte. Was bleibt, ist bei genauerer Betrachtung dennoch wertvoll: wichtige Erkenntnisse im taktischen Bereich, das gewonnene Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit und das Selbstverständnis, eine zentrale Rolle in den obersten Tabellenregionen einnehmen zu können. Ligaportal.at sprach mit dem sportlichen Leiter Mario Farthofer.

 

Ligaportal: Was hat sich bei euch am Transfermarkt bereits getan?

Farthofer: „Schon im Winter kehrte Patrick Haudum aus Kirchberg-Thening zu uns zurück. Ansonsten ist noch nichts fixiert. Zeitnah wird sich aber etwas tun auf der Torhüterposition und im Offensivbereich.“

Ligaportal: Gibt es Abgänge?

Farthofer: „Fabian Moser und Lukas Schön verlassen uns Richtung Ebelsberg. Schon länger steht fest, dass die Spieler Volkan Gencer, David Stockinger und Andreas König Karrierepausen einlegen.“

Ligaportal: Zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs wart ihr unter den Top-3 der Bezirksliga Ost klassiert. Mit welcher Zielsetzung geht ihr in die neue Spielzeit?

Farthofer: „Wir haben noch kein Ziel formuliert, was eine konkrete Tabellenplatzierung angeht. Wir müssen da noch abwarten, bis der Kader komplett steht. Wir wollen aber auf jeden Fall wieder an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen. Der Stamm der Mannschaft ist ja geblieben.“

Ligaportal: Habt ihr die Landesliga im Hinterkopf?

Farthofer: „Die Landesliga ist kein Ziel. Wenn man aber einmal da oben geschnuppert hat und sieht, was möglich ist, ist ein Aufstieg immer interessant. Ich sehe keinen Grund, warum es in der Landesliga nicht funktionieren sollte, wenn man sich qualifiziert.“

Ligaportal: Wie sieht euer Vorbereitungsplan aus?

Farthofer: „Wir haben Anfang Juni mit individuellen Laufeinheiten gestartet. Dazu gab es einmal in der Woche ein gemeinsames Fitnesstraining auf dem Platz mit einem Fitness-Coach. Am kommenden Montag starten wir dann mit der konkreten Vorbereitung auf die neue Saison. Drei bis vier Einheiten pro Woche werden dann anstehen – abhängig von den Testmatches.“

 

Alle Tests der Union Ansfelden auf einen Blick:

TSV Ottensheim (2. Juli, 19.00 Uhr)

ASKÖ Dionysen/Traun (10. Juli, 17.00 Uhr)

SC Marchtrenk (16. Juli, 19.00 Uhr)

SV Freistadt (23. Juli, 19.00 Uhr)

ASKÖ Vorchdorf (30. Juli, 19.30 Uhr)

SV Gramastetten (7. August, Zeit noch offen)


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter