Vereinsbetreuer werden

"Motivation während Corona verloren gegangen" - FC Aschach/Steyr überwintert als Schlusslicht!

Der FC Aschach/Steyr machte in den letzten Jahren ordentlich Welle im oberösterreichischen Unterhaus. Auf eine mehr als dominante Saison 2017/18 und dem Meistertitel in der 2. Klasse Ost  folgte eine mindestens genauso starke Saison in der 1. Klasse und der nächste Meistertitel. Angekommen in der Bezirksliga, machte die Aschacher Übermacht vorerst auch nicht halt - man verpasste nur knapp aufgrund des Torverhältnisses auch hier den Herbstmeistertitel. Im Folgejahr ging es dann zunehmend bergab, Leistungsträger, besonders schmerzhaft Toptorjäger Attila Janos Cziraki, kehrten dem Verein den Rücken und die Abgänge konnten aufgrund der unklaren Lage und prekären Situation nicht adäquat kompensiert werden. Ligaportal sprach mit Gerhard Seimair, dem sportlichen Leiter der Aschacher.

Ligaportal: Ihr habt einige erfolgreiche Jahre hinter euch. Zurzeit läuft es nicht, was ist der Grund dafür?

Seimair: „Es sind viele Spieler weggegangen, unser Nachbarverein Neuzeug hat gleich drei wichtige Spieler von uns geholt. Dann ist auch noch Corona dazugekommen, dadurch ist die Motivation bei den Funktionären und bei den Spielern etwas verloren gegangen. Jeder hat gemerkt, dass es was anderes auch gibt, da war es schwierig wieder reinzukommen in das Ganze.“

Ligaportal: Wird es bei euch im Winter personelle Veränderungen geben? Gibt es Langzeitverletzte? 

Seimair: „Wir hatten im Herbst einige Langzeitverletzte, da hoffe ich, dass sie im Frühjahr wieder zurückkommen und verletzungsfrei bleiben. Personaltechnisch hat sich noch nichts getan, wir schauen schon, dass wir wen dazubekommen. Das wird aber schwierig, die Spieler müssen geimpft sein und recht viel kann man nicht investieren weil die Situation unklar ist. Wenn wir ohne Zuschauer spielen, dann fehlt dir das Geld und dann wird es für die Vereine schwierig.“

Ligaportal: Auf welchen Positionen sehen Sie Handlungsbedarf?

Seimair: „Im Sturm auf jeden Fall, in der Innenverteidigung und einen Mittelfeldspieler bräuchten wir auch.“

Ligaportal: Welches Ziel habt ihr euch für die Rückrunde gesetzt? Wo muss man sich verbessern, um dieses Ziel zu erreichen?

Seimair: „Den zwölften Platz. Erstmal muss man ordentlich und intensiv trainieren können, da darf uns Corona nicht dran hindern. Die Vorbereitung darf auch nicht unterbrochen werden, ohne eine ordentliche Vorbereitungszeit in die Meisterschaft gehen wäre schwierig. Und zwei bis drei neue Spieler würden wir brauchen.“

Ligaportal: Wie schaut bei euch die Vorbereitung aus?

Seimair: Wir fangen nächste Woche zu trainieren an und ab 26. haben wir dann jede Woche ein Vorbereitungsspiel. Trainingslager ist keines geplant, eventuell machen wir eines innerhalb von Österreich, eines im Ausland ist aber ausgeschlossen. Das müssen wir im Laufe der Zeit entscheiden, das kommt auf die Zahlen an.“

Ligaportal: Wer wird Meister in der Bezirksliga Ost?

Seimair: „Normal müsste es Oedt werden. Die haben einen guten und großen Kader mit sehr guten Einzelspielern. Bad Hall sehe ich da an zweiter Stelle.“


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter