Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

HAKA Traun knackt Schwertberger Torsperre und löst Zela-Elf an der Tabellenspitze ab

In der Bezirksliga Ost  empfing HAKA Traun die ASKÖ Sport Mayr Schwertberg zum "Kracher" der 17. Runde. In diesem Match ging es im direkten Duell um die Tabellenführung. Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Greinecker durfte nur die Drechsel-Elf jubeln, die mit dem nötigen Quäntchen Glück einen 1:0-Erfolg feierte und nach dem siebenten Heimsieg von der Tabellenspitze lacht. Die Schwertberger hingegen zogen nach zehn Punkten aus den letzten vier Spielen den Kürzeren und mussten am Samstagnachmittag den Platz an der Sonne räumen.

 

Keine klaren Torchancen

Rund 150 Besucher bekamen ein offenes Match zu sehen. Die Heimelf von Coach Herwig Drechsel erarbeitete sich ein leichtes Übergewicht, konnte in Halbzeit eins jedoch keine klaren Torchancen kreieren. Mehr als der eine oder andere gefährliche Distanzschuss sprang nicht heraus, zudem verstolperte Daniel Böhm in aussichtsreicher Position eine vielversprechende Möglichkeit. Die ASKÖ blieb im neuen Fußballjahr bislang ohne Gegentor und stützte sich auch an diesem Tag auf eine kompakte und sichere Defensive. Demzufolge warteten die Zuschauer bis zur Pause vergeblich auf einen Treffer, ging es mit 0:0 in die Kabinen.

 

Entscheidung nach 65 Minuten

Nach Wiederbeginn agierten die Trauner ungemein nervös. Die Zela-Elf wusste diesen Umstand zu nutzen und nahm in Durchgang zwei das Heft in die Hand. Aber auch die Schwertberger agierten nicht wirklich zwingend und konnten aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen, im Gegenteil. Aus dem Nichts gingen die Trauner nach 65 Minuten in Führung. Luvumbu Vemba spielte den Ball in den Rückraum und Ivan Grabovac versenkte das Leder im linken, unteren Eck. Nach insgesamt 440 Minuten ohne Gegentor musste ASKÖ-Schlussmann Fabian Resch erstmals wieder hinter sich greifen. In der Folge stemmten sich die Gäste gegen die drohende Niederlage und drängten auf den Ausgleich, konnten aber keine zwingenden Chancen kreieren. Das Match blieb bis zum Schluss spannend, am Ergebnis änderte sich aber nichts, feierte HAKA Traun einen 1:0-Sieg.

 

Lukas Moser, Sportchef HAKA Traun:
"Wir hatten heute das nötige Quäntchen Glück und freuen uns über den Sieg sowie über den Sprung an die Tabellenspiitze. Sollten wir jedoch die Nervosität nicht ablegen und uns in den kommenden Wochen nicht steigern können, wird es schwer, den Meistertitel zu erringen".

 

Günter Schlenkrich  

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung