Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Derby in Enns findet keinen Sieger! Aufsteiger in Minute 93 mit "Lucky Punch"

Ennser Sportklub
SK Asten

Der Ennser Sportklub empfing in der neunten Runde der Bezirksliga Ost den SK Kornspitz Asten und wollte fünf Tage nach einem Sieg bei Schlusslicht Doppl gegen einen weiteren Nachzügler einen "Dreier" nachlegen. In diesem Derby kam es zum Wiedersehen von Enns-Coach Erich Wagner mit seinem Ex-Verein. Der "Trainerfuchs" wähnte sich bereits als Derbysieger, ehe dem Aufsteiger in Minute 93 der "Lucky Punch" gelang und mit einem 2:2-Unentschieden die Punkte geteilt wurden. 

Aufsteiger mit früher Führung - Stanculescu gleicht aus

Obwohl die letzten beiden Spiele verloren gingen, trat die Gästeelf von Trainer Stefan Wimmer in der Bleicherbach-Arena entschlossen auf und agierte mutig mit zwei Stürmer. Der Aufsteiger wusste spielerisch zu gefallen und schlug daraus bereits in Minute zwölf Kapital, als Meho Omanovic nach einem feinen Zuspiel von Philipp Schulz auf 0:1 stellte. Über die Führung durfte sich der SKA aber nich lange freuen. Nach 20 Minuten konnten die Gäste nach einer Ecke den Ball zunächst von der Linie kratzen, ehe Dumitru Stanculescu die Kugel versenkte. In der Folge bekamen rund 400 Besucher ein offenes Match zu sehen, in dem die Astener sich nicht versteckten. Die Wimmer-Elf agierte offensiv, im letzten Drittel fehlte jedoch die nötige Durchschlagskraft, weshalb der Aufsteiger nur zu Halbchancen kam und es bis zur Pause beim 1:1 blieb.

Wagner-Elf dreht Spiel - Innenverteidiger beschert Gästen in Minute 93 einen Punkt

Der zweite Durchgang begann wie der este, mit einem frühen Treffer. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichtrer Buchner durften allerdings die heimischen Fans jubeln, als ein Ennser Angreifer nach einem langen Ball das Leder zur Mitte köpfte und Davor Klepic das Spielgerät einnickte. Nach diesem Tor war der Aufsteiger kurz geschockt, die Hausherren konnten die Astener Unsicherheit aber nicht nutzen und den Sack nicht zumachen. In der Folge fand die Wimmer-Elf wieder ins Spiel, glaubte an ihre Chance und war zudem in Minute 79 in numerischer Überzahl - der bereits verwarnte Ennser Florian Lambert sah erneut Gelb und flog mit der Ampelkarte vom Platz. Da Omanovic alleine vor dem ESK-Gehäuse an Keeper Marco Heller scheiterte, sah es bereits nach einem Heimsieg aus. Doch in Minute 93 gelang dem Aufsteiger der "Lucky Punch". Gästegoalie Gerhard Buchroithner führte im Halbfeld einen Freistoß aus, der aufgerückte Innenverteidiger Benjamin Gönner verlängerte den Ball und bescherte mit dem Ausgleich zum 2:2 den Gästen einen Punkt.

Stefan Wimmer, Trainer SK Asten:
"Wir haben eine anständige Performance abgeliefert und uns den einen Punkt verdient, wenngleich aufgrund des späten Ausgleichs das Unentschieden auch glücklich war. Dieses Remis ist ungemein wichtig für die Moral und haben bewiesen, dass wir absolut konkurrenzfähig sind".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung