Kantersieg! Union Ansfelden macht in Steyr das halbe Dutzend voll

Die Vorwärts Amateure/ATSV Steyr emfpingen am Sonntag in der Bezirksliga Ost die Union Ansfelden. Beide Mannschaften befinden sich im Mittelfeld der Tabelle und wollten nach einer Niederlage in der letzten Herbstrunde punkten. Das Hinspiel in der 1.Runde konnte Steyr mit einem hohen 7:3 Auswärtssieg für sich entscheiden. Umso überraschender war der 6:0 Kantersieg der Ansfeldener. Durch den Erfolg konnten die Vorwärts Amateure in der Tabelle überholt werden.

Starker Beginn der Gäste

Die Union Ansfelden kam hellwach aus der Kabine und hatte das Spiel von Beginn an im Griff. Bereits in der 9.Spielminute sorgte Patrick Lukic per Weitschuss für die Führung. In MInute 21 konnte Alexander Mittermeir mit dem 2:0 nachlegen. Das Tor fiel nach einem gut platzieren Steilpass auf Mittermayr. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Ivan Jurkic mit einem sehenswerten Freistoß auf 3:0. In Summe war Ansfelden im 1.Spielabschnitt die klar bessere Mannschaft und Steyr kam nur zu wenigen Aktionen in der Offensive.

Reaktion von Steyr

Nach der Halbzeitpause kamen die Vorwärts Amateure deutlich präsenter aus der Kabine und konnten das Spiel offener gestalten. In der 60. Minute kam man bei tiefen Platzverhältnissen zum Anschlusstreffer und nährte die Hoffnung bei diesem Spiel noch zu punkten. In weiterer Folge konnte die Elf von Trainer Adnan Kaltak jedoch nicht nachlegen und so waren es in Minute 80 erneut die Gäste, welche durch Mittermeir zum Torerfolg kamen. Der Stürmer konnte nach einem Gestocher den Ball über die Linie drücken und sorgte damit für die Entscheidung. Ansfelden hörte nich auf zu spielen und erhöhte bereits zwei Minuten später durch einen Freistoß durch Lukic auf 5:1. Ein weiteres Tor durch Julian Nock folgte wenige Minuten vor dem Abpfiff. Für den erst knapp 18 jährigen Verteidiger war es das 1.Bezirksligator. Für die Elf von Trainer Christoph Krahofer war es bereits der 3.Auswärtssieg der Saison.

Christoph Krahofer, Trainer Union Ansfelden:
"Ich bin rundum zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir waren ab der 1.Minute präsent und konnten alles umsetzten, was wir in der Vorbereitung trainierten. Jeder Spieler hat heute eine absolute Topleistung abgerufen, daher fällt es schwer einzelne Spieler hervorzuheben. Doppeltorschütze Mittermeir ist natürlich zu erwähnen und besonders glücklich macht mich das 1.Bezirksliga Tor unseres Youngsters Julian Nock. Als 2001er Jahrgang ist er ein großes Talent und ein Versprechen für die Zukunft".

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter