ASKÖ Doppl-Hart bleibt durch Sieg in Ansfelden im Frühjahr weiter ungeschlagen

Am Sonntagnachmittag emfping die Union Ansfelden in der Bezirksliga Ost den ASKÖ Doppl-Hart. Beide Vereine rangierten vor dem Spiel im unteren Mittelfeld der Tabelle und waren auf wichtige Punkte hinsichtlich Klassenerhalt aus. Nach einem 4:1 Heimerfolg gegen Ansfelden im September in der Hinrunde, war die Elf von Trainer Amir Topalovic auch in Ansfelden erfolgreich und konnte sich mit 2:1 durchsetzten.

 Offensive Gäste

Die Elf von Trainer Topalovic spielte von Beginn an Offensiv. Aufgrund der Ergebnisse am Vortag war es für Doppl-Hart besonders wichtig zu punkten, um aus dem Tabellenkeller rauszukommen. Man konnte Union Ansfelden in deren Hälfte halten und hatte mehr Spielanteile. Doch die Chancenauswertung ließ im 1.Spielabschnitt zu wünschen übrig. So lag man in Minute 28 plötzlich in Rückstand. Ansfelden nützte die erste zwingende Torchance zur Führung. Axel Kellner sorgte für das 1:0 für die Heimischen. Mit diesem Zwischenstand beendete der Unparteiische den 1.Spielabschnitt und schickte die Mannschaften in die Kabinen.

Doppl dreht Spiel mit einem Mann mehr

In der 2.Halbzeit kam es schon nach sieben Minuten zum negativen Höhepunkt des Spiels. Ansfelden-Akteur Patrick Jungreitmeyr wird mit Gelb-rot vom Platz verwiesen. Vier Minuten später sorgte Jerome Jaksch nach schönem Zuspiel für den Ausgleich. Doppl versuchte das Momentum für sich zu nützen und gleich nachzulegen. Doch Ansfelden konnte mit zehn Mann das Spiel bis kurz vor Schluss offen gestalten und verteidigte diszipliniert. Zu Offensivaktionen kam man jedoch kaum. In der 85 Minute schließlich konnte Brandon Valent, eine an diesem Tag sehr gute Leistung, mit dem Siegestreffer krönen. Der Offensivspieler in Diensten des ASKÖ Doppl-Hart stellte auf 2:1 für die Gäste. Ansfelden konnte in den letzten Minuten nicht mehr gefährlich werden und so blieb es bei diesem Spielstand.Ansfelden ist somit endgültig im Abstiegskampf angelangt. Doppl konnte sich ein wenig Luft im Tabellenkeller verschaffen, rangiert jedoch weiterhin hinter den Ansfeldnern und benötigt im Frühjahr noch einige Punkte um die Klasse halten zu können.

Amir Topalovic, Trainer ASKÖ Doppl-Hart:
"Ich bin heute sehr stolz auf meine Mannschaft. Das Team hat exakt die Vorgaben umgesetzt und eine sehr starke Leistung geboten. Einzig die Chancenauswertung war heute nicht besonders, wir hätten das Spiel schon früher entscheiden können. Wir steckten jedoch nie auf und glaubten zu jedem Zeitpunkt an den Sieg. Der Siegestreffer war, auch aufgrund der Siege von Garsten und Schiedlberg am Samstag, äußerst wichtig. Es war das beste Spiel von uns im Frühjahr, ich bin sehr zuversichtlich für den Klassenerhalt"

Die Besten:

ASKÖ Doppl-Hart: Jerome Jaksch (ST), Brendon Valent (OM) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter