Spielberichte

ASKÖ Schwertberg sitzt nach Auswärtssieg in Doppl-Hart Tabellenführer im Nacken

Am Samstagnachmittag empfing der ASKÖ Doppl-Hart in der 22.Runde der Bezirksliga Ost den ASKÖ Schwertberg. Es war ein Duell der Gegensätze. Während sich Doppl mitten im Abstiegskampf befindet, geht es bei Schwertberg um den Aufstieg in die Landesliga. Mit einem Sieg wollte die ASKÖ im Aufstiegskampf vorlegen und Tabellenführer Oedt unter Druck setzen. Dies gelang auch mit einem 3:2-Auswärtserfolg.

Blitzstart der Gäste

Die Elf von Schwertberg-Trainer Amarildo Zela spielte von Beginn an sehr offensiv. Man schnürte den Gegner in deren Spielhälfte ein und kam zu einigen guten Aktionen im gegnerischen Stafraum. Bereits in der 7.Spielminute kam es zur Führung der Gäste durch Patrick Werner. Der Offensiv-Akteur der Schwertberger verwandelte eine maßgenaue Flanke von Julian Riedl. ASKÖ Schwertberg blieb der offensiven Ausrichtung treu und spielte sich weiterhin nach gefälligem Kombinationsspiel Möglichkeiten heraus. Bereits in der 16.Minute konnte man nachlegen und die Führung auf 0:2 erhöhen. Torschütze war Michael Riedl mit einem Kopfball. Auch nach dem 2.Tor der Gäste änderte sich nichts am Spielverlauf. Die Zela-Elf dominierte das Spiel und kam in Minute 31 absolut verdient zur 0:3 Führung. Michael Riedl war abermals zur Stelle und fixierte seinen Doppelpack. Postwendend konnte das Heimteam jedoch den Anschlusstreffer erzielen. Kürsad Kaya vollendete die erste große Möglichkeit von Doppl-Hart zum 1:3 Anschlusstreffer.

Mangelnde Chancenverwertung wird Schwertberg fast zum Verhängnis

Der 2.Spielabschnitt bot ein ähnliches Bild. Schwertberg war feldüberlegen und kombinierte sich die eine oder andere Möglichkeit heraus. Abermals war jedoch die dürftige Chancenverwertung das Manko der Gäste. Man hätte zwei oder drei weitere Tore erzielen können um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Doch somit blieb es spannend und Doppl-Hart wurde zunehmend offensiver. Die Topalovic-Elf bot eine couragierte und sehr kampfstarke Leistung, doch spielerisch war man an diesem Tag unterlegen. Es wurde nur selten gefährlich im Strafraum der Schwertberger. Eine dieser Aktionen nützte schließlich das Heimteam zum 2:3 Anschlusstreffer. Dieser kam in Minute 90 jedoch zu spät. Somit bleibt Doppl-Hart im Abstiegskampf. In den nächsten Wochen müssen dringend Punkte erzielt werden. Schwertberg minimierte den Rückstand auf Tabellenführer Oedt 1b vorerst auf zwei Zähler.

Amarildo Zela, Trainer ASKÖ Schwertberg:
"Wir waren heute die bessere Mannschaft und der Sieg geht in Ordnung. Die Chancenverwertung war jedoch auch bei diesem Spiel unser Mankko. Wir hätten auch sechs oder sieben Tore erzielen können. Doch was zählt sind die drei Punkte. Damit konnten wir Platz zwei gut absichern. In Summe boten meine Jungs heute eine sehr ansehnliche Leistung und ich bin äußerst zufrieden mit meinem Team."

Beste Spieler:

ASKÖ Schwertberg: Julian Riedl (ST), Michael Riedl (ST) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter