Spielberichte

SV Garsten nach packendem 4:3-Sieg gegen Doppl-Hart fast durch im Abstiegskampf

In der 25.Runde der Bezirksliga Ost kam es zu einem direkten Duell zweier Abstiegskandidaten. Während für die ASKÖ Doppl-Hart ein Sieg heute Pflicht war um noch reele Chancen auf den Verbleib in der Liga zu haben, konnte der SV Garsten mit einem Erfolg den Klassenerhalt bereits de facto fixieren. In einem nervenaufreibenden Spiel setzten sich die Heimischen schlussendlich 4:3 durch. Damit ist man zu 99% durch. Nur bei einer hohen Niederlage könnte man durch die Tordifferenz noch zurückrutschen.

Torreiche 1. Halbzeit

Garsten legte vor heimischen Publikum sehr offensiv los und hatte bereits nach drei Minuten zwei hochkarätige Chancen zu verzeichnen. Auch in weiterer Folge war man die spielbestimmende Mannschaft und hätte schon frühzeitig in Führung gehen können. Doch in Minute 17 bekam man entgegen dem Spielverlauf das 0:1. Liridon Osmani erzielte aus knapp 40 Metern die Führung. Garsten ließ sich davon nicht beirren und schaffte promt den Ausgleich. Hannes Greinöcker war der Torschütze. In Minute 25 bereits konnte man nachlegen. Michael Kogler erzielte das 2:1 für die Heimischen. Nur vier Minuten später kassierte man nach einem schweren Abwehrfehler den Ausgleich. Es war abermals Liridon Osmani, welcher für die Gäste traf. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Michael Kogler das 3:2. Er war am heutigen Tag der überragenden Akteur der Garstener.

Mangelnde Chancenverwertung nach der Pause

Im 2.Spielabschnitt nahm erneut Garsten das Spiel in die Hand und hatte das Spiel weitgehend unter Kontrolle. Dies wurde noch deutlicher, als Doppl-Hart ab der 63 Minute mit nur noch zehn Mann agieren musste. Brandon Valent sah die gelb-rote Karte. Die Feldüberlegenheit nützte das Heimteam bereits wenige Minuten später. Michael Kogler stellte mit seinem dritten Tor auf 4:2. Die Partie war scheinbar entschieden. Garsten hatte sogar noch weitere Möglichkeiten um den Deckel endültig drauf zu machen. Doch es kam wie so oft und die Mannschaft welche die Tore nicht erzielt, bekommt sie. Doppl konnte nämlich in Minute 75 durch Adnan Midzic auf 4:3 verkürzen und schöpfte neue Hoffnung. In der letzten Viertelstunde der Partie versuchte man alles und zeigte Moral. Doch die kämpferische Leistung der Gäste wurde nicht belohnt und Garsten brachte schlussendlich die knappe Führung über die Zeit. Damit hat man den Klassenerhalt quasi fixiert. Doppl muss den Gang in die 1.Klasse antreten.

Werner Babnik, Sportlicher Leiter SV Garsten:
"Es war heute eine nervenaufreibende Partie. Wir waren über 90 Minuten in Summe besser und daher geht der Sieg aus meiner Sicht auch in Ordnung. Wir hätten schon nach drei Minuten führen müssen. Das 0:1 durch einen Tausendguldenschuss war natürlich sehr bitter. Doch wir konnten das Spiel drehen und mit einem 3:2 in die Pause gehen. In Halbzeit zwei hatten wir die Partie unter Kontrolle und erhöhten auf 4:2. Doch Doppl kam nochmals heran und damit war es natürlich eine enge Angelegenheit in den letzten Minuten. Sie versuchten natürlich alles um den Ausgleich zu erzielen, doch eine große Ausgleichsmöglichkeit ließen wir nicht mehr zu."

Beste Spieler:

SV Garsten: Michael Kogler (DM), Werner Mündler (ZM)

ASKÖ Doppl-Hart: Liridon Osmani (ZM) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter