5:6! Torspektakel zum Auftakt in Ried/Riedmark [Video]

In Runde eins der Bezirksliga Ost traf zum Auftakt der Saison 2019/20 der Aufsteiger, Union Ried/Riedmark, auf den Vorjahresvierten, die Union Bad Hall. Die Gäste aus Bad Hall wollen nach einer hervorragenden Aufstiegssaison das letztjährige Abschneiden zumindest bestätigen und konnten über den Sommer hinaus nicht nur die Mannschaft beisammen halten, sondern sich auch gut verstärken. Der Aufsteiger aus Ried/Riedmark ist dagegen vorerst die große Unbekannte. Der Vizemeister der 1. Klasse Nord-Ost möchte sich dennoch auch ein Stockwerk höher einen Namen machen. Nach den ersten 90 Minuten der neuen Saison trennen sich die Mannschaften mit 5:6.

 

Bad Hall dreht zwei-Tore-Rückstand

Schiedsrichter der Partie war Robert Daniel vor rund 250 Zusehern in der Sport Mayr Arena. Eben jenen konnte zu Saisonbeginn bereits ein ungemeines Offensivspektakel präsentiert werden. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier und damit mussten die Fans nicht lange auf Tore warten. So legte der Aufsteiger sogleich einen Blitzstart hin und lag nach Toren von Manuel Prevedel und Georg Diwold nach sieben Minuten bereits mit 2:0 in Führung. Aber auch die Gäste kamen schon früh zu guten Tormöglichkeiten. Nachdem zunächst Grillitsch noch den Ausgleich verpasste, staubte Bernhard Reichl in Minute zehn zum Anschlusstreffer ab. Wenige Augenblicke später traf Ried die Latte, ehe man nach 20 Minuten plötzlich einen Elfmeter zugesprochen bekam. Manuel Prevedel trat an und schob souverän zum 3:1 ein. Den Zuschauern blieb in Halbzeit eins kaum eine Verschnaufpause. Chancen gab es weiterhin auf beiden Seiten. Nach etwas mehr als einer halben Stunde sorgte Bad Hall aber mittels Doppelschlag für den Ausgleich. Oliver Kornhuber und Patrick Grillitsch, jeweils nach Zuspiel von Reichl, konnten Ried-Goalie Höller überwinden und auf 3:3 stellen. Dem nicht genug durften die Kurstädter praktisch mit dem Pausenpfiff erneut jubeln. Aleksander Bobar stieg nach einer Flanke aus dem Halbfeld am Höchsten und nickte in einer völlig verrückten ersten Halbzeit gar noch zum 4:3 für Bad Hall ein.

 

Tor Union Bad Hall 35

Mehr Videos von Union Volksbank GESTRA Bad Hall

 

Elf Tore zum Saisonauftakt

Auch der zweite Durchgang war für die Fans ein wahres Spektakel. Bad Hall drängte auf die Vorentscheidung, Ried wollte das erste Spiel eine Liga höher auf keinen Fall aufgeben. In Minute 60 dann aber der große Auftritt von Sommer-Neuzugang Kornhuber, der nach einem weiten Abschlag von Goalie Kastler an der Strafraumgrenze zum Schuss kam und mit seinem zweiten Treffer herrlich zum 5:3 für Bad Hall traf. Lediglich zehn Minuten später schien das Spiel dann praktisch entschieden. Reichl wurde im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter nutzte Dominik Balog zum 6:3 für die Gäste. Ried gab sich jedoch nicht auf und kam zum Anbruch der Schlussphase noch einmal durch Florian Wahl heran. Die finalen Minuten konnten dann an Spannung kaum mehr überboten werden. Nach mehreren Versuchen erzielte in Minute 93 Simon Königsmair das 5:6 für Ried, das wenige Augenblicke später noch die große Chance auf den Ausgleich vorfinden konnte. Kastler parierte allerdings glänzend und hielt somit den spektakulären Sieg für die Kurstädter fest.

Matthias Wahl, Sektionsleiter Union Ried/Riedmark:

„Es war grundsätzlich ein guter Auftritt von uns. Mit Bad Hall, die ich als einen der Meister-Favoriten sehe, hatten wir zwar gleich eine große Aufgabe. Die Leistung sehe ich dennoch positiv, unser Ziel für die Saison bleibt weiterhin, dass wir mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben wollen.“

Die Besten:

Bad Hall: Bernhard Reichl (ST), Oliver Kornhuber (OM)

Ried/Riedmark: Manuel Prevedel (ST), Philip Wögerer (ZM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter