SC Kronstorf gewinnt dank spätem Tor

In Runde sechs der Bezirksliga Ost empfing der SC Kronstorf die Union Leonding. Die Heimischen starteten stark in die neue Saison, gewannen die ersten drei Spiele, ehe es in den letzten beiden Partien jeweils eine Niederlage setzte. Damit pocht die Lindinger-Elf auf Wiedergutmachung, will man gegen Nachzügler Leonding wieder drei Punkte einfahren. Jene präsentierten sich zuletzt jedoch stark verbessert, konnten vergangene Woche eine ansprechende Leistung bieten, blieb aber dennoch ohne Punktgewinn. Daher möchte auch die Union endlich wieder anschreiben. Am Ende setzte sich Kronstorf aber knapp durch, gewinnt durch ein spätes Tor mit 3:2.

Verdiente Halbzeitführung

Schiedsrichter der Partie war Manfred Paschinger vor rund 120 Zusehern am Sportplatz des SC Kronstorf. Den besseren Start in diese Partie erwischten die Heimischen, die das Spielgeschehen infolge bald unter Kontrolle bringen konnten. Nach knapp einer Viertelstunde konnte der SC dann auch in Führung gehen, war Stürmer Patrick Niederhuber nach einem Corner per Kopf zur Stelle und besorgte das 1:0. Auch danach war Kronstorf die aktivere Mannschaft, hatte bis zur Pause noch zwei, drei gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Schlussendlich ging es aber mit diesem knappen Zwischenstand in die Halbzeit.

Später Siegtreffer

Der zweite Spielabschnitt startete gleich mit einer Topchance für den SC Kronstorf, kam Stefan Witzeneder in Minute 46 gleich zu einer dicken Torchance, ließ diese jedoch aus. Wenig später stand es dann aber doch bald 2:0 für die Heim-Elf, traf abermals Patrick Niederhuber von der Strafraumgrenze mit einem überlegten Schuss über den Torhüter. Danach schien das Spiel praktisch entschieden, trat Kronstorf weiter dominant auf, ehe es  binnen weniger Minuten doch wieder anders aussah. So stand es nach einem Doppelschlag der Union Leonding durch einen Kopfball von Ümit Nuredini und einem Freistoß durch die Mauer von Daniel Radmann nach etwas mehr als einer Stunde plötzlich wieder X. Der SC war danach zweimal in Person von Peter Pleil nach Eckbällen gefährlich, konnte jedoch zunächst nicht die erneute Führung besorgen. Diese sollte schlussendlich aber dann doch noch gelingen, kam in Minute 90 Stefan Immler nach einem schnell vorgetragenen Vorstoß im Strafraum zum Schuss und erzielte den verdienten 3:2-Siegtreffer für den SC. Kronstorf bleibt damit weiter oben dran, während Leonding weiterhin im letzten Tabellendrittel verbleibt. 

Gerhard Lindinger, Trainer SC Kronstorf:

„ Wir wollten nach zwei Niederlagen unbedingt wieder gewinnen und haben auch lange viel dafür getan. Dennoch haben wir das Spiel nach einer Stunde unnötig wieder spannend werden lassen, konnten jedoch bis zum Ende konzentriert weiter spielen und haben uns zum Schluss noch belohnt.“

Die Besten:

Kronstorf: Patrick Niederhuber (ST), Gregor König (IV)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter