Union Bad Hall gewinnt hitziges Derby

In Runde sieben der Bezirksliga Ost empfing die Union Schiedlberg am Samstag im Derby die Union Bad Hall. Beide Teams präsentierten sich zuletzt gut in Form, stehen auf beiden Seiten aus den letzten drei Spielen jeweils sieben Punkte zu Buche. Dementsprechend wollten im Vorfeld beide Mannschaften unbedingt an diese Form anknüpfen und sich weiterhin nach oben orientieren. Dies gelang schlussendlich den Gästen aus Bad Hall, gewannen die Kurstädter das Derby verdient mit 2:0 und bleiben damit weiter an der Tabellenspitze dran.

Knappe Pausenführung

Schiedsrichter der Partie war Roman Staudinger vor etwa 350 Zusehern in der Schiedlberger Oktoberfest Arena. Den besseren Start in dieses Spiel erwischten die Gäste aus Bad Hall die schon früh versuchten das Spiel in die Hand zu nehmen und offensive Akzente zu setzen. Auf der Gegenseite waren die Heimischen bemüht über den Kampf dagegen zu halten , blieben jedoch dementsprechend offensiv lange ohne wirkliche Torchancen. Nach knapp 20 Minuten sollte Bad Hall dann auch in Führung gehen. So kam zunächst Dietachmair im Strafraum zu spät, Schiedsrichter Staudinger entschied folglich auf Strafstoß für die Gäste. Stürmer Patrick Grillitsch trat an und traf zum diesem Zeitpunkt bereits nicht unverdienten 1:0. Die Bad Haller, die noch vor der Pause mit Dramac und Reichl zwei Spieler verletzungsbedingt austauschen mussten, waren auch danach die bessere Mannschaft, vor der Halbzeit sollte es aber keine weiteren Tore geben.

Bad Hall gewinnt verdient

Nach Wiederbeginn sollte sich wenig am Spielgeschehen ändern, waren die Kurstädter weiterhin spielbestimmend und konnten nach wenigen Minuten bereits das zweite Tor folgen lassen. So traf Georg Storz, jedoch aus abseitsverdächtiger Position, zum 2:0 für die Union Bad Hall. Danach war die Partie oft hart umkämpft, gab es viele Zweikämpfe im Mittelfeld, die die Stimmung in der Arena sehr aufheizen sollten. Schiedlberg sollte jedoch auch in Halbzeit zwei zu wenigen Offensivaktionen kommen, trat die Dietachmair-Elf selten offensiv in Erscheinung und sammelte kaum Argumente für den Anschlusstreffer. So sollte Schiedsrichter Staudinger nach 90 Minuten dann die Partie ohne weitere Treffer beenden. Am Ende feiert Bad Hall somit einen verdienten 2:0-Auswärtssieg und bliebt lediglich zwei Punkte hinter Tabellenführer Mitterkirchen.

Alexander Meier, Sportlicher Leiter Union Bad Hall:

„Wir waren über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft, wenngleich wir dennoch nicht allzu viele Chancen vorfinden konnten. Kompliment an meine Mannschaft, die sich von der sehr harten Spielweise des Gegners nicht anstecken ließ und konzentriert fertig gespielt hat. Ein großes Danke an unsere Fans, die wieder für eine tolle Atmosphäre sorgten.“

Die Besten:

Bad Hall: Julian Miedler (RV), Dejan Bobar (LV)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter