ASKÖ Oedt 1b fügt Asten zehnte Saisonniederlage zu

In Runde zehn der Bezirksliga Ost empfing am Samstag der SK Asten die 1b von ASKÖ Oedt. Beide Teams blieben in dieser Saison bislang unter den Erwartungen. Während die Gäste aus Oedt als größter Meisterschaftsfavorit galt, bisher jedoch lediglich 15 Zähler holen konnte, läuft es bei den Heimischen aus Asten gar nicht, ist die Mannschaft von Peter Öllinger als einzige Mannschaft noch ohne Punkt. Dies sollte auch nach Spieltag zehn so bleiben, setzt sich Oedt am Ende mit 3:1 durch und kommt damit der Tabellenspitze wieder etwas näher.

Komfortable Halbzeitführung

Schiedsrichter der Begegnung war Daniel Kern vor etwa 100 Besuchern im Astner Kornspitz-Stadion. Für die Heimsichen begann die Partie gleich wieder einmal mit einem herben Dämpfer, war nach nicht einmal drei Minuten plötzlich Peter Orosz zur Stelle und besorgte das frühe 1:0 für den Favoriten aus Oedt. Danach entwickelte sich jedoch eine durchaus ausgeglichene Partie, die jedoch ohne viele hochkarätige Chancen auf beiden Seiten überwiegend im Mittelfeld stattfand. Dennoch hätte Asten in Halbzeit eins ein, zwei Mal den Ausgleichstreffer am Fuß, Tore gab es in Durchgang eins aber nur für Oedt, die schlussendlich mit dem Pausenpfiff noch auf 2:0 stellen konnten. Wieder war es Stürmer Peter Orosz, der nach einem unnötigen Ballverlust der Astner bedient wurde und souverän einschob. Mit diesem Zwischenstand ging es dann wenige Augenblicke später auch in die Halbzeitpause.

Wieder keine Punkte für Asten

Nach Wiederbeginn tat sich früh ein ähnliches Bild, wie schon in Halbzeit eins, auf. Weiterhin teilten sich die Teams die Speilanteile in etwa gleich auf, Chancen sollte es auch im zweiten Spielabschnitt nur wenige geben. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte der SK Asten das Spiel dann aber wieder spannend machen, bekam die Öllinger-Elf einen Elfmeter zugesprochen, den Marco Radovanovic zum Anschlusstreffer nutzen kann. Asten blieb aber infolge oft zu harmlos, spielte oft gefällig nach vorne, ließ aber dann vor dem Strafraum der Gäste die nötige Durchschlagskraft missen und hatte demnach selten die Gelegenheit zum Ausgleichstreffer. Fünf Minuten vor Schluss sorgte Oedt dann aber schon vorzeitig für die Entscheidung, war es abermals Peter Orosz, der einen schönen Angriff über die Seite gekonnt zum 3:1 abschloss. Oedt gewinnt damit schlussendlich glatt mit 3:1, Asten muss daher weiter auf die ersten Punkte warten.

Peter Öllinger, Trainer SK Asten:

„Es war heute eine durchaus ausgeglichene Partie, hätte sich meine Mannschaft ein Remis verdient gehabt. Oedt nutzt aber jeden noch so kleinen Fehler aus und macht dann auch in so einem Spiel drei Tore. Wir haben aber gut dagegen gehalten.“

Bester Spieler:

Oedt 1b: Peter Orosz (ST)


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter