Torloses Remis zwischen SK Amateure Steyr und Enns

In Runde 13 der Bezirksliga Ost empfing am Samstag der SK Amateure Steyr den Ennser SK. Beide Teams finden sich nach den zwölf bislang gespielten Runden in der unteren Tabellenhälfte wider. Die Steyrer haben zuletzt bei Tabellenführer Aschach/Steyr nur knapp verloren und rangieren somit mit zwölf Punkten auf Platz zwölf. Drei Punkte mehr am Konto hat der Ennser Sportklub, der jedoch seit Runde neun nicht mehr gewonnen hat und nach zwei Niederlagen am vergangenen Spieltag ein Remis holte. Auch heute sollten die Punkte geteilt werden, trennen sich die beiden Vereine mit 0:0.

Amateure näher am Führungstor

Schiedsrichter der Partie war Horst Hüttler vor rund 100 Zusehern am Sportplatz des SK Amateure Steyr in der Lauberleite. Eben jenen wurde in Durchgang eins eine durchaus offene Angelegenheit präsentiert. Die Gäste aus Enns hatten wohl klar mehr Ballbesitz, konnten aber lange wenig Zählbares daraus schlagen. Die Steyrer hingegen, die mit Güngör und Hamzaj zwei wichtige Akteure gesperrt vorgeben mussten, schalteten aber immer wieder gut um und waren damit die etwas gefährlichere Mannschaft. Ihre beste Chance in Spielabschnitt eins hatte man dann nach knapp einer halben Stunde, die Stange verhinderte aber den Führungstreffer für die Blau-Weißen. Auf der Gegenseite konnte sich Enns zwei-, dreimal im Heimischen Strafraum freispielen, traf in der entscheidenden Situation aber stets die schlechtere Entscheidung und konnte nichts Zählbares verzeichnen. Am Ende ging es dann nach 45 Minuten torlos in die Pause.

Verdientes Remis

Nach der Pause tat sich zunächst ein ähnliches Bild auf, hatte Steyr die besseren Chancen, Enns-Goalie Heller war aber wieder in sehr guter Form und verhinderte einen Ennser-Rückstand. Die Gäste waren auch in der zweiten Halbzeit viel im Ballbesitz, wurden jedoch erst in der Schlussphase so richtig gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Da hätte Enns dann aber fast schon in Führung gehen müssen, kam man in der Nachspielzeit innerhalb weniger Augenblicke zu zwei Top-Chancen aus kurzer Distanz, diese wurden jedoch zweimal vergeben. Kurz darauf gab es ein weiteres Mal Aufregung im Strafraum der Steyrer, gab es nach einem vermeintlichen Foul Elfmeteralarm, Schiedsrichter Hüttler ließ allerdings weiterspielen. Schlussendlich blieb es damit aber beim durchaus gerechten 0:0-Unentschieden.

Christoph Schimpl,Trainer Ennser SK:

„Es war sicher eine gerechte Punkteteilung, wir waren mehr im Ballbesitz, Steyr hatte vielleicht mehr Chancen. In der Schlussphase hätten wir dann aber gar noch gewinnen können, müssen wir aus einer der beiden Chancen das Tor eigentlich machen. Zur Elfmetersituation kann ich eigentlich nichts sagen, stand ich zu weit weg, um dies beurteilen zu können.“

Die Besten:

Amateure Steyr: Dominik Bendra (IV)

Enns: Marco Heller (TW), Stefan Taferner (DM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter