Premierensieg: SK Asten feiert ersten Dreier in Ried/Rdmk. [VIDEO]

Am Freitag traf in Runde neun der Bezirksliga Ost die Union Ried/Rdmk. auf den SK Asten. Während die Heimischen mit drei Siegen und somit neun gesammelten Punkten auf Platz sieben rangieren und somit gerade noch in der oberen Tabellenhälfte stehen, ist Asten davon weit entfernt. So ist die Mannschaft von Neo-Trainer Banjac als einziges Team noch sieglos und findet sich am letzten Tabellenplatz wieder. Dies sollte sich in Runde neun jedoch ändern, gewinnt Asten knapp mit 2:1.

 Asten geht mit erstem Torschuss in Führung

Schiedsrichter der Partie war Raphael Wagner vor rund 100 Zusehern in der Sport Mayr Arena in Ried/Rdmk. Die Heimischen erwischten auch den besseren Start in diese Begegnung, präsentierten sich die Rieder gewohnt bissig und hatten in Minute eins durch Kirchberger, beziehungsweise einem guten Freistoß von Koppler die ersten Torchancen in der Anfangsphase. In Führung ging wenig später aber doch Asten. Nach einem Corner übernahm Wilhelm Gönner traumhaft per volley und besorgte damit das frühe 1:0 für den SK. Nur eine Minute später hatte Ried aber bereits die nächste Möglichkeit, war dem Ausgleich nach einem Schachner-Schuss an die Latte auch schon sehr nah. Danach wurde die Partie aber immer offener, wenngleich beide Teams weitgehend ohne zwingende Torchancen bleiben sollten. Die gefährlichste Aktion gab es kurz vor der Pause auf Seiten der Rieder, sollte ein Freistoß aus dem Halbfeld von Koppler an Freund, wie Feind vorbeigehen und klatschte von der Stange ins Torout. Wenige Augenblicke später ging es dann mit dem Zwischenstand von 1:0 für Asten in die Halbzeit.

Tor SK Asten 16

Mehr Videos von SK Kornspitz Asten

Gäste gewinnen spät

Nach dem Seitenwechsel waren zunächst wieder die Union-Kicker am Drücker und wollten merklich früh den Ausgleich erzielen. Nachdem zwei, drei gute Möglichkeiten noch vergeben wurden, konnte auch Asten wieder offensiv Akzente setzen und hätte die Führung erhöhen können. Genau in dieser Phase gelang Ried aber doch der Ausgleich, war es Florian Wahl nach einem Corner per Kopf zum 1:1. Infolge taten sich beide etwas schwer, weitere Torchancen zu kreieren. 10 Minuten vor Schluss sollte dann ein katastrophaler Tormannfehler Asten auf die Siegerstraße bringen. Höller schoss bei einem versuchten Abschlag Radovanovic an, von ihm aus kam der Ball vor die Füße von Philipp Peterstorfer, der mühelos in der Box auf 2:1 stellte. Die Union Ried/Rdmk. warf in der Schlussphase noch alles nach vorne, blieb aber zu ungefährlich, warum es am Ende beim knappen 2:1-Auswärtssieg für Asten blieb, womit die Gäste zumindest vorübergehend die Rote Laterne abgeben können.

Zeljko Banjac, Trainer SK Asten:

„Es war ein sehr kampfbetontes Spiel, das wir schlussendlich nicht unverdient gewinnen konnten. Wir sind zwar glücklich über den ersten Saisonsieg, haben aber weiter viel vor uns. In den drei Wochen als Trainer habe ich schon Fortschritte wahrgenommen. Wir haben viele junge Spieler, dazu ein paar routinierte, müssen uns im Winter etwas umschauen, ob wir vielleicht den einen oder anderen Führungsspieler dazugewinnen können. Ich muss aber auf jeden Fall ein Pauschallob an die Mannschaft richten, die wirklich stark gekämpft hat.“

Die Besten:

SK Asten: Wilhelm Gönner (IV), Ewald Huber (OM)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter