2:0! Union Leonding nimmt "Big Points" aus Enns mit nach Hause

In Runde neun der Bezirksliga Ost empfing am Freitag zum Auftakt der Ennser Sportklub die Union Leonding. Für beide Mannschaften läuft es in dieser Saison bislang noch nicht wirklich rund, so ist man direkter Nachbar im Tabellenkeller. Während Enns bereits zwei Siege einfahren konnte, reichte es für die Gäste aus Leonding erst für einen vollen Erfolg. Somit steht man lediglich auf den Plätzen elf beziehungsweise zwölf. Nach 90 hart umkämpften Minuten setzt sich am Ende Leonding durch und überholt damit die Ennser.

 

Nullnummer zur Pause

Schiedsrichter der Partie war Martin Lehner vor rund 100 Zusehern in der Enns Arena. Die Anfangsphase war von viel Unsicherheit auf beiden Seiten geprägt. Keine der Mannschaften wollte dem Gegner Fehler anbieten, folglich präsentierten sie sich äußerst defensiv eingestellt und agierten viel mit langen Bällen. In der dritten Minute hatte Leonding bereits die beste Möglichkeit im ersten Durchgang, konnte Nuredini nach Zuspiel von Furuncu aber nicht anschreiben. Ansonsten gab es auf beiden Seiten wenige nennenswerte Chancen, so wurden beide überwiegend nur durch Standards gefährlich. Nach 45 Minuten ging es schließlich also ohne Treffer in die Pause.

Leonding verbessert zum zweiten Saisonsieg

Zumindest die Gäste fanden in den anschließenden zweiten Durchgang besser hinein und konnten schon bald ihre erste wirkliche Torchance vorfinden, Nuredini scheiterte aber aus spitzem Winkel am Ennser-Schlussmann Heller. Enns versuchte zwar dagegenzuhalten, fand aber lange keinen Weg ins Spiel und musste somit zusehen, wie Leonding auf die Führung pochte. Diese gelang dann nach 55 Minuten mit etwas Glück auch. Nach einem Eckball konnte Heller für Enns nur kurz abwehren, Rajko Vujanovic war schließlich zur Stelle und besorgte aus kurzer Distanz den 1:0-Führungstreffer für die Union Leonding. Auch danach war Leonding aktiver und konnte durch Nuredini bald das vermeintliche 2:0 nachlegen, das jedoch wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. In der Schlussphase konnte Enns dann doch noch etwas zulegen, blieb aber nicht wirklich zwingend und eröffnete so Leonding immer wieder Räume für Konterangriffe. Ein solcher brachte in Minute 83 dann auch die Vorentscheidung. Über Furuncu kam der Ball zur Mitte, wo Haskic per Kopf nochmal für Ümit Nuredini querlegte und dieser aus kurzer Distanz das verdiente 2:0 und damit den Endstand fixierte. Leonding feiert damit Saisonsieg Nummer zwei und schiebt sich vor auf Rang neun.

Almir Orascanin, Trainer Union Leonding:

„Wir haben gut angefangen und auch durch Nuredini eine gute Möglichkeit gehabt. Danach gab es aber auf beiden Seiten kaum Chancen, ehe wir im zweiten Durchgang doch etwas mehr Zugriff hatten und somit auch verdient die drei Punkte geholt haben. Gegen einen direkten Konkurrenten sind drei Punkte natürlich extrem wichtig.“

Die Besten:

Union Leonding: Christian Demsa (TW), Ümit Nuredini (OM)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter