3:4-Auswärtssieg! Torspektakel geht an die Union Mitterkirchen

In Runde zehn der Bezirksliga Ost empfing am Samstag die Union Leonding die Union Mitterkirchen. Während es bei den Heimischen auch im zweiten Anlauf in der Bezirksliga noch nicht ganz so rund läuft und man auch heuer wieder im unteren Tabellendrittel platziert ist, dürfen die Gäste aus Mitterkirchen auch heuer wieder im Aufstiegskampf mitmischen. Die Favoritenrolle schien also klar verteilt, schlussendlich sollte es allerdings eine knappe Geschichte werden, setzt sich Mitterkirchen spät noch mit 4:3 durch.

 

Mittekirchen kontert Leonding-Führung

Schiedsrichter der Partie war Michael Krassnitzer vor rund 100 Zusehern auf der Sportanlage der Union Leonding. Von Beginn an präsentierte sich Mitterkirchen, trotz der schwierigen Platzverhältnisse, spielerisch den Tick aktiver, die Heimischen aus Leonding hielten aber stark dagegen und gestalteten die Partie damit über weite Strecken recht offen. Somit war der 1:0-Führungstreffer für Leonding nicht so sehr überraschend, traf Ümit Nuredini nach knapp einer halben Stunde zur Führung für die Gastgeber. Die Antwort von Mitterkirchen erfolgte jedoch prompt, entschied Schiedsrichter Krassnitzer nur drei Minuten später nach einem Handspiel auf Elfmeter für die Gäste, den David Badinsky zunächst vergab, Schiedsrichter Krassnitzer ließ ihn jedoch wiederholen. Im zweiten Versuch konnte Badinsky dann verwerten und sorgte somit für den 1:1-Pausenstand.

Heiße Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich die Partie ähnlich, wie noch im ersten Durchgang, waren beide Mannschaften engagiert und versuchten nach vorne zu spielen. Nach knapp einer Stunde ging dann Mitterkirchen erstmals in Führung, traf Laszlo Lengyel nach einem Corner zum nicht unverdienten 2:1 für die Gäste. Danach gab es lange auf beiden Seiten nur wenige gute Möglichkeiten, wurde es erst in der Schlussphase noch einmal turbulent. Erst war es Ümit Nuredini mit seinem zweiten Treffer zum 2:2-Ausgleich für Leonding. Nur drei Minuten später konnte Mitterkirchen durch einen Doppelschlag binnen weniger Sekunden praktisch für die Vorentscheidung sorgen. So war es in Minute 83 erneut Badinsky mit dem erneuten Führungstreffer, kurz darauf traf der starke Stefan Graf zum 4:2 für die Gäste. Leonding kam in der Nachspielzeit aber doch noch einmal heran, traf Eldin Hakic noch zum Anschlusstreffer. Trotz intensiver Bemühungen reichte es am Ende aber nicht mehr für einen weiteren Treffer. Somit gewinnt die Union Mitterkirchen letztendlich knapp mit 4:3 und bleibt damit weiter an der Tabellenspitze dran.

Die Besten:

Mitterkirchen: Stefan Graf (OM), David Badinsky (ST)


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter