1:1! Remis im Duell zwischen dem ESK und dem SK Amateure Steyr

In Runde elf der Bezirksliga Ost empfing am Samstag der Ennser Sportklub den SK Amateure Steyr. Für beide Mannschaften ging es im Duell zweier Nachzügler bereits um viel. Während die Steyrer mit einem vollen Erfolg etwas Abstand zur Abstiegszone gewinnen könnten und ans Tabellenmittelfeld anschließen würden, möchten die Ennser aus dieser mit einem Sieg herauskommen. Nach 90 Minuten sollten sich die Teams jedoch unentschieden trennen, verliert Amateure Steyr durch einen späten Gegentreffer noch zwei Zähler.

 

Führung mit dem Pausenpfiff

Schiedsrichter der Partie war Claus Brandstätter vor rund 100 Zusehern in der Enns Arena. Eben jenen wurde von Beginn an eine durchaus offene Begegnung geboten, in der sich mit Fortlauf aber doch der SK Amateure Steyr etwas besser in Szene setzen konnte und auch mehr für das Spiel tat. Dennoch blieben hochkarätige Chancen auf beiden Seiten des Platzes über weite Strecken Mangelware, fehlte, auch aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse, im letzten Drittel etwas die Abgebrühtheit. Als sich die Besucher schließlich schon mit einer Nullnummer zur Pause abgefunden hatten, gab es kurz vor der Pause doch noch einen ersten Torerfolg zu vermelden. So war Jetmir Rama nach einem schönen Lochpass von Güngör auf und davon und verwertete vor Enns-Schlussmann Heller trocken zur Führung für die Steyrer. Wenige Augenblicke danach ging es auch schon in die Halbzeit.

Später Javorovic-Ausgleich

Auch nach dem Seitenwechsel bot sich lange ein ähnliches Bild, ehe Amateure Steyr nach etwas mehr als einer Stunde mehr und mehr den Zugriff verlor und somit auch Enns immer öfter zu Chancen kam, welche zunächst aber noch ohne Erfolg blieben. In der Schlussphase konnte Enns schlussendlich aber noch einmal die Schlagzahl erhöhen und wollte merklich den Ausgleich erzielen. In der 83. Minute war man diesem schon sehr nahe, wurde ein Schuss von Javorovic gerade noch vor der Torlinie gerettet, den Nachschuss setzte anschließend Stanculescu an den Pfosten. Wenig später hatte erneut Javorovic den Ausgleich am Fuß, SKA-Keeper Kovacic hielt jedoch mit einer überragenden Parade weiter die Null fest. In der Nachspielzeit sollte der dritte Versuch von Dejan Javorovic aber doch noch den Ausgleich bringen, war der starke Routinier nach einer Hereingabe per Fersler zur Stelle und gewann für seine Mannschaft am Ende noch spät einen Punkt.

Paul Petermair, Sportlicher Leiter SK Amateure Steyr:

„Ich denke, dass wir in Halbzeit eins ganz gut im Spiel waren und nicht unverdient in Führung gegangen sind. Nach knapp einer Stunde haben uns dann aber mehr und mehr die Kräfte verlassen, waren wir danach überwiegend mit Defensivarbeit beschäftigt. Am Ende ist der späte Gegentreffer natürlich ärgerlich aber nicht unverdient.“

Die Besten:

SK Amateure Steyr: Jetmir Rama (OM)

Enns: Dejan Javorovic (OM)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter