ASKÖ Oedt 1b feiert letztendlich klaren Sieg in Leonding

Am 12. Spieltag der Bezirksliga Ost empfing die Union Carlovers Leonding die 1b des ASKÖ Oedt. Die Gäste aus Oedt können mit einem Punktgewinn die alleinige Tabellenführung holen und somit praktisch schon vorzeitig die Herbstmeisterschaft perfekt machen. Leonding hingegen braucht jeden Punkt im Abstiegskampf, um über dem Strich zu bleiben. In einem sehr ereignisreichen Spiel setzte sich Tabellenführer Oedt am Ende klar mit 4:0 durch.

Leonding steht tief – Oedt bemüht

Unter der Führung von Schiedsrichter Oliver Greisinger lag der Fokus der Leondinger in Durchgang eins rein auf Abwehrarbeit, ließ man sich weit in die eigene Hälfte fallen und überlies den Gästen vollends das Kommando. Oedt war zwar bemüht, tat sich aber gegen kompakt verteidigende Gastgeber lange schwer, weshalb es bis zur 39. Minute dauert, ehe Oedt die erste gute Möglichkeit vorfinden konnte. Der Brasilianer Junior fasste sich aus gut 30 Metern ein Herz und zog ab, den gefährlichen Schuss konnte Leonding-Goalie Cristian Demsa über die Querlatte lenken. Mehr passierte allerdings nicht, so ging es mit 0:0 in die Pause.

3 Elfmeter, 2 rote Karten und dominante Oedter

Am Matchplan der Heimischen schien sich in Halbzeit zwei zunächst nichts zu ändern. In der 47. Minute war es dann aber der Brasilianer Junior, der zum ersehnten Führungstreffer der Gäste traf. In der Folge erarbeitete sich Oedt mehr und mehr Chancen und drückte Leonding immer weiter zurück. Einen Distanzschuss von Pointner konnte Demsa noch entschärfen, lag jedoch das 2:0 schon in der Luft. In der 75. Minute zeigte dann Schiedsrichter Greisinger auf den Punkt, den ausstehenden Elfer verwandelte Peter Orosz, der damit bereits seinen 13. Saisontreffer im 8. Spiel markiert. Keine 180 Sekunden später erfolgte der nächste Pfiff, wieder hieß es Elfmeter für Oedt, und wieder verwandelte Peter Orosz. Leonding schien mit den Entscheidungen von Schiedsrichter Greisinger nicht einverstanden und machte dies auch kund. So flogen in der Schlussphase noch Bajric und Brankovic nach verbalen Entgleisungen vom Platz. Fünf Minuten vor Ende gab es dann auch noch den dritten Elfer für Oedt, trat diesmal Khamzat Chakayev an. Beim Elfmeter selbst scheiterte er zunächst noch an Keeper Demsa, der Nachschuss fand dann jedoch den Weg ins Netz zum verdienten 4:0-Auswärtssieg für die ASKÖ Oedt 1b.

Andreas Luksch, Trainer ASKÖ Oedt 1b:

„Der Gegner hat uns das Spiel über weite Strecken sehr schwer gemacht, fanden wir gegen tief stehende Leondinger lange kein Mittel. Nach der Pause konnten wir uns aber für unsere Geduld belohnen und haben schlussendlich klar gewonnen. Aus meiner Sicht waren die drei Elfmeter auch allesamt berechtigt.“

Die Besten:

ASKÖ Oedt 1b: Oliver Fischer (TW), Marco Weber (RM), Peter Orosz (ST)


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter