SPG SK Vorwärts/ATSV Steyr Juniors holt dritten Sieg in Folge

Zur zwölften Runde der Bezirksliga Ost gastierte die SPG SK Vorwärts/ATSV Steyr Juniors beim SK Asten. Für die Gäste aus Steyr läuft es mittlerweile wieder ganz ordentlich. Nach einem eher mäßigen Auftakt konnte die Eitl-Elf zuletzt zwei Siege am Stück einfahren und nähert sich damit Rang sechs. Auf der Gegenseite hat Asten bislang erst einen Saisonsieg einfahren können, würde dem Gastgeber ein weiterer Erfolg sehr gut tun. Für diesen reichte es am Ende aber wieder nicht, setzte sich Steyr verdient mit 2:1 durch.

 

Frühe Führung für die Steyrer

Schiedsrichter der Partie war Erhard Fuchs Eisner vor 110 Zusehern im Kornspitz Stadion in Asten. Schon früh in dieser Begegnung konnte der zweite Anzug des SK Vorwärts die Kontrolle übernehmen. Die Mannschaft von Markus Eitl zeichnete sich vor allem wieder durch ihre spielerische Klasse aus und kombinierte sich schon früh immer wieder vor das Astner Tor. Mit der ersten nennenswerten Chance durch Rahman Jawadi konnten die Gäste schließlich auch schon in Minute acht in Führung gehen. Auch danach war Steyr die bessere Mannschaft, tat sich Asten vor allem im Spiel nach vorne ungemein schwer und kam nur selten offensiv zur Geltung. Zumindest in der Defensive wirkte die Banjac-Elf engagiert, konnte in Minute 25 aber erneut nur Zusehen, als Daniel Bilic verdient auf 2:0 erhöhen konnte. Nachdem die Steyrer die ein oder andere weitere Möglichkeit noch vergaben, schaffte es Asten mit der ersten richtigen Torchance fünf Minuten vor dem Pausenpfiff doch zum Anschlusstreffer. Marco Radovanovic brachte mit seinem Treffer den SK wieder heran, der bis zur Pause aber keine weitere Möglichkeit mehr vorfinden konnte. Somit ging es mit einem knappen 2:1 für Vorwärts in die Pause.

Vorwärts feiert ungefährdeten Sieg

Auch nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Vorwärts Juniors in allen Belangen als die bessere Mannschaft und konnten immer wieder auch zu Torchancen kommen. Oft fehlte im letzten Drittel aber die nötige Durchschlagskraft oder war bei Gerhard Buchroithner im Tor der Heimischen Endstation. Auf Seiten der Astner war auch im zweiten Spielabschnitt offensiv überwiegend nichts los, gab es für die Banjac-Elf kaum Chancen auf einen möglichen Ausgleich. Zehn Minuten vor Schluss flogen mit Kevin Jungreitmeyr und Anes Mahmic auf beiden Seiten noch jeweils ein Spieler nach Tätlichkeiten mit Rot vom Platz, am Ausgang des Spiels nahm dies aber keinen Einfluss mehr. Somit gewinnt am Ende Steyr knapp aber verdient mit 2:1 und gewinnt zum dritten Mal in Serie.

Zeljko Banjac, Trainer SK Asten:

„Wir haben heute gegen eine technisch sehr starke Mannschaft gespielt, die uns immer wieder vor Probleme gestellt hat. In der Schlussphase kann bei so einem knappen Zwischenstand sicher immer was passieren, am Ende waren wir aber doch zu weit von einem Punktgewinn entfernt. Der Sieg für Vorwärts ist damit sicher verdient.“

Die Besten:

Vorwärts Juniors: Rahman Jawadi (ST), Daniel Bilic (OM)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter