Vereinsbetreuer werden

Abgebrühte Schiedlberger schlagen Vorwärts Juniors und fixieren Klassenerhalt!

Vorwärts Am./ATSV Steyr
Union Schiedlberg

Ein wegweisendes Duell ging gestern in der R.S.F Arena in Steyr von der Bühne: Die SPG Vorwärts Steyr Amateure/ATSV Steyr traf auf die Union Schiedlberg. Die Ausgangslage war klar, die Bedeutung recht groß - der Gewinner fixiert den Ligaverbleib, der Verlierer muss in die Relegation. Am Ende machte wohl die Erfahrung auf Seiten der Schiedlberger, die zwar Probleme hatten mit dem Tempo der jungen Vorwärts-Elf mitzuhalten, den Stiefel aber routiniert runterspielten, den Unterschied. 

Bitterer Gegentreffer verhindert rot-weiße Pausenführung

Die Hausherren starteten enorm engagiert und verzeichneten in der Anfangsphase deutlich mehr Spielanteile. Die Oktoberfestkicker zogen sich hingegen vorwiegend zurück, verteidigten konzentriert und versuchten in erster Linie über schnelle Umschaltmomente Akzente zu setzen. Dementsprechend verdient fiel auch die Führung der Rabenhaupt-Elf aus, die der eingewechselte Kenan Karahodzic nach Vorarbeit von Anes Mahmic in Minute 37 besorgte. Als so mancher mit den Gedanken schon in der Kabine war, geschah folgendes: Nach einem vermeintlich zu weit geratenen Abschlag von Schiedlbergs Manuel Brandhuber verstolpert Heimgoalie Kilian Jung bei der Ballannahme - dies nutzte Valentin Singer eiskalt aus (47.) und sorgte für den 1:1-Zwischenstand. 

Abgebrühte Schiedlberger stechen eiskalt zu

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht sonderlich viel an der Spielcharakteristik. Die Hausherren hatten weiterhin das Zepter fest in der Hand, agierten im letzten Drittel aber immer wieder zu nachlässig und taten sich gegen taktisch-diszipliniert verteidigende Gäste äußerst schwer. Obendrauf hatte man erneut Pech, als in Minute 59 nach vermeintlichem Foul von Jung an Singer Schiedsrichter Lukas Martinkovic auf den Punkt zeigte. Fast machte der junge Keeper seinen Fehler wieder gut, erahnte die Ecke aber konnte den platzierten Strafstoß von Florian Derfler nicht entschärfen. Infolgedessen erhöhten die Steyrer nochmal die Intensität und traten noch einen Tick offensiver auf, was ihnen knapp zehn Minuten später zum Verhängnis wurde. Ein langer Ball auf Rene Müller reichte um die Hintermannschaft der Heimischen auszuhebeln und der Routinier blieb vor dem Kasten eiskalt - 3:1 für die Union Schiedlberg. 

Stimme zum Spiel

Jürgen Weiss (Trainer Union Schiedlberg):

„Für uns war es sehr wichtig den Klassenerhalt zu schaffen, weil einige Spieler ihre Verlängerung klassenabhängig kommuniziert haben. Es ist auch einfacher mit neuen Spielern zu verhandeln, wenn man weiß wo man steht. Für uns zwei Trainer, die erst vor vier Wochen übernommen haben, ist es auch eine Erleichterung. Wir scheiden wieder aus dem Amt, weil wir ab Sommer einen neuen Trainer haben. Zudem feiern wir im Herbst unser 50-jähriges Bestehen, da wäre es nicht schön gewesen, wenn wir abgestiegen wären."

Der Beste: Valentin Singer (ST)

Bezirksliga Ost: SPG Vorwärts Steyr Amateure/ATSV Steyr – Union Freller Dach Schiedlberg, 1:3 (1:1)

  • 69
    Rene Müller 1:3
  • 59
    Florian Derfler 1:2
  • 47
    Valentin Singer 1:1
  • 37
    Kenan Karahodzic 1:0

 

 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter