Bezirksliga Süd

Nach erneutem Renner-Abschied präsentiert Union Thalheim neuen Trainer

Nachdem Erich Renner am Ende der vergangenen Saison die Union Thalheim in Richtung OÖ-Liga verlassen hatte und zum SV Bad Schallerbach gewechselt war, nach einem Disput mit Präsident Thalermaier im Herbst seinen Rücktritt erklärt hatte, kehrte der Coach am Ende der Hinrunde wieder nach Thalheim zurück. Obwohl der Tabellenvorletzte der Bezirksliga Süd mit dem Übungsleiter langfristig plante, konnte Erich Renner dem winterlichen Liebeswerben des FC Wels nicht widerstehen und heuerte am 29. Dezember in der Messestadt an. Bei der erneuten Suche nach einem Renner-Nachfolger ist die Union Thalheim nach neun Tagen fündig geworden und präsentierte am Mittwochabend den neuen Coach.

 

Neuer Trainer mit Bezirksliga-Erfahrung

"Auch wenn wir aus sportlicher Sicht den Wechsel von Erich Renner nach Wels einigermaßen nachvollziehen können, hat uns seine Entscheidung schwer getroffen, zumal Ähnliches bereits im letzten Jahr passiert ist", ist Sportchef Thomas Oelschlägel enttäuscht und zieht einen endgültigen Schlussstrich. Mit Horst Söllradl, der in Königswiesen Bezirksliga-Erfahrung sammeln konnte und bis Mai 2014 in Bad Zell tätig war, schwingt ab sofort ein neuer Trainer das Zepter. "Aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit in Thalheim ist der Kontakt zustandegekommen und haben uns Mittwochabend auf eine Zusammenarbeit verständigt. Wir sind fest davon überzeugt, mit der Verpflichtung von Söllradl einen guten Griff getan zu haben und sehen dem Abstiegskampf zuversichtlicht entgegen", meint der Sportchef, der mit Torwart Michael Oos (Weißkirchen), der schon einmal in Thalheim aktiv war, und Innenverteidiger Josip Topic (Schwanenstadt) in der Winterpause zwei Neuerwerbungen begrüßen konnte. "Unser Kader verfügt über die nötige Qualität, den Klassenerhalt zu schaffen, weshalb weitere Verstärkungen nicht zwingend notwendig sein. Das heißt aber nicht, dass wir im Winter keine weiteren Transfers tätigen werden. Es kann noch etwas passieren, muss aber nicht", so Oelschlägel.

 

Trainingsauftakt unter Neo-Coach Söllradl am kommenden Mittwoch

Nach dem Ende seiner Tätigkeit in Bad Zell und einer rund achtmonatigen schöpferischen Pause greift Horst Söllradl wieder ins Geschehen ein. Der 51-jährige Übungsleiter freut sich auf die neue Aufgabe und den Trainingsauftakt am kommenden Mittwoch. "Mich erwartet eine überaus intressante und reizvolle, wenn auch schwierige Aufgabe. Wir haben rund zwei Monate Zeit, einen soliden Grundstein zu legen und müssen das Erarbeitete dann auf dem Platz umsetzen. Ich denke, dass der Klassenerhalt ein realistisches Ziel ist und hoffe, dass wir nicht bis zum Schluss darum zittern müssen. Die neun Heimspiele im Frühjahr sollten kein Nachteil sein", meint der neue Trainer der Union Thalheim.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter