Krenglbach: Ohne Meister-Trainer in die Bezirksliga

Nach 23 Runden der 1. Klasse Mitte-West krönte sich der SV Krenglbach vorzeitig zum Meister, um in der Folge die Zügel etwas schleifen zu lassen und die Saison mit drei Niederlagen zu beenden. Zudem kam es wenige Tage vor dem letzten Spiel - aufgrund einer zum Teil unzufriedenen Mannschaft, die mit dem Taining und der Arbeit des Trainers nicht einverstanden war - zur Trennung von Trainer Nedzad Zukic, der 13 Jahre als Spieler und die letzten beiden Saisonen als Coach überaus erfolgreich tätig war. Mit einem neuen Übungsleiter geht es nun in die Bezirksliga Süd.

"Nedzad Zukic hat sehr viel für den Verein geleistet. Die Trennung ist sicher etwas unglücklich zustande gekommen, war aber letztendlich nicht zu verhindern. Mehr möchte ich dazu nicht mehr sagen", erklärt Sektionsleiter Harald Geisseder. Mit Richard Hauder, der unter anderem Nachwuchstrainer bei Landesligist Pichling war und zuletzt das U18-Team von Regionallgist St. Florian betreute, schwingt nun ein "No Name" das Zepter. Der neue Coach konnte mit Patrick Wilhelm, der von OÖ-Liga-Aufsteiger Wallern wieder nach Krenglbach zurückgekehrt ist, einen Neuzugang begrüßen. Ivan Lucic (Blaue Elf Wels) und Hans Peter Steininger werden künftig nicht mehr dabei sein.

"Wie es aussieht, wird sich am derzeitigen Kader im Sommer nichts mehr ändern. Es rücken aber einige Spieler aus dem U18-Team, das in der Oberliga den Meistertitel erringen konnte, in den Kampfmannschaftskader nach", weiß Harald Geisseder. Bereits am Dienstag ist der Aufsteiger in die Vorbereitung gestartet, stehen in dieser Woche drei Einheiten auf dem Programm und wird am 16. Juli gegen Edt das erste Testspiel bestritten.

"Unter Umständen wird in der Vorbereitung die Schlagzahl erhöht und vier Mal wöchentlich trainiert. Die kommenden Wochen werden sehr intensiv sein,  wollen wir doch gut gerüstet in die neue Saison gehen. Wir rechnen nicht damit, in den Abstiegsstrudel gezogen zu werden und streben einen einstelligen Tabellenplatz an. Für eine Platzierung ganz vorne wird es nicht reichen, werden wir uns mit Vereinen wie Hertha Wels oder Bad Goisern nicht messen können", hält der Sektionsleiter den Ball flach.


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at 


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter