Gschwandt: Auftaktsieg nach 0:2-Rückstand

Nach einer durchwachsenen letzten Saison und einem Trainerwechsel - Markus Waldl folgte Thomas Paulin nach - wollte die Union Unis Gschwandt mit einem Erfolgserlebnis in die neue Meisterschaft der BezirksRundschau-Liga Süd  starten. Im Heimspiel gegen den SV Krenglbach bekam man es mit einem Aufsteiger zu tun, der im Sommer ebenfalls den Trainer gewechselt hatte - nach der überraschenden Trennung von Erfolgscoach Nedzad Zukic schwingt nun Richard Hauder das Zepter.

Krankheitsbedingt mussten die Heimischen auf Verteidiger Andreas Lahninger verzichten und deshalb in der Hintermannschaft Umstellungen vornehmen. Der Aufsteiger begann überfallsartig und nützte die Unordnung in der Gschwandter Defensive gnadenlos aus. Nach einem wunderschönen Spielzug brachte David Aichhorn die Gäste bereits nach sechs Minuten in Führung. Wieder nur sechs Minuten später zappelte der Ball erneut im Netz der der Gastgeber, erhöhte Roland Neunherz auf 0:2.

Der Waldl-Elf, die zuvor ihre erste Möglichkeit nicht nutzen konnte, gelang nur wenig später der Anschlusstreffer: Nach einer gelungenen Kombination und einem Zuspiel von Sturmpartner Christoph Kronberger traf Neuzugang Anel Sarhatlic zum 1:2. Auch wenn die Gäste auch fortan eine starke Leistung boten und stets gefährlich blieben, bekam Gschwandt das Geschehen zusehends unter Krontrolle. In der ersten Halbzeit machte Sarhatlic noch zwei Mal auf sich aufmerksam. Zunächst wurde ein Treffer der Neuerwerbung aberkannt und kurz vor der Pause vergab der Ex-Regauer die große Ausgleichschance und setzte aus fünf Metern den Ball neben den Kasten.

Im zweiten Durchgang hatten die Heimischen Spiel und Gegner zumeist gut im Griff, zudem schwanden bei brütender Hitze den Gästen zusehends die Kräfte. In Minute 55 dann der Ausgleich: Nach einer weiten Flanke und einem Missverständnis zwischen Gästegoalie Michael Floss und seinen Vorderleuten, sagte Sarhatlic "danke" und fixierte den Ausgleich. Eine Viertelstunde später war mit Fahrudin Salkic ein weiterer Neuzugang aus Regau am 3:2 beteiligt: Nach einer tollen Kombination bediente Salkic Adiz Cetin, der mit einem Linksschuss ins lange Eck den Siegtreffer der Union Gschwandt erzielte.

Christian Leitinger (Sektionsleiter Union Gschwandt): "Aufgrund der Umstellungen in der Abwehr hatten wir zu Beginn große Probleme und waren zudem von der Aggressivität und dem Tempo der Gäste überrascht. Nach dem Anschlusstreffer sind wir dann immer besser ins Spiel gekommen und konnten die Partie nach der Pause drehen. Nimmt man die erste Viertelstunde aus, war die Leistung in Ordnung, wenngleich wir uns noch steigern müssen. Nach dem Auftaktsieg wollen wir in den folgenden Spielen gegen Frankenburg und Steinerkirchen einige Punkte nachlegen und uns von Beginn an Luft von den hinteren Plätzen verschaffen."


Günter Schlenkrich

Foto: Jürgen Reischenböck

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter