Nach starker Hinrunde, TSV Frankenburg mit Neuerwerbung

In der vergangenen Saison eroberte der TSV Baugruppe Schmid Frankenburg den Herbstmeistertitel, absolvierte jedoch eine schwache Rückrunde und wurde in der Tabelle der Bezirksliga Süd bis auf den neunten Platz durchgereicht. In der aktuellen Meisterschaft startete der TSV mit einer Niederlage, in der Folge blieben die Mannen von Trainer Kornel Müller, der im Sommer an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt war, aber ungeschlagen und sind als Zweiter der erste Verfolger von Herbstmeister Ohlsdorf.

 

Seit 12 Runden ungeschlagen - stärkste Defensive der Liga

Die Müller-Elf startete mit einer Heimpleite gegen Ohlsdorf in die Saison, in den folgenden zwölf Spielen feierten die Frankenburger sechs Siege und teilten mit dem Gegner sechs Mal die Punkte. "Aufgrund zahlreicher Verrletzungen hatten wir im Frühjahr mit großen Problemen zu kämpfen, waren von der Mannschaft und der Qualität aber stets überzeugt. Nach der Auftaktniederlage ist es in der Hinrunde ausgezeichnet gelaufen und waren im Herbst spielerisch vermutlich stärker als im letzten Jahr", ist Sportchef Hubert Peiskammer zufrieden. Die einzige Niederlage musste der Tabellenzweite auf eigenem Platz einstecken, in der Fremde ist der TSV seit 18. Mai ungeschlagen. Während drei Mannschaften mehr Treffer bejubeln durften, stellen die Frankenburger mit nur elf Gegentoren die stärkste Defensive der Liga. "Juro Petrusic hat den Abgang von Harald Winter kompensiert und vorne regelmäßig getroffen. Zudem haben wir uns auf eine kompakte Defensive gestützt und hinten nicht viel zugelassen. Wir haben beeindruckende Siege gefeiert und waren bei den vielen Unentschieden zumeist die bessere Mannschaft. Unser Team hat sich ausgezeichnet entwickelt und ist nur schwer zu schlagen", so Peiskammer.

 

Eine Neuerwerbung - Trainingslager in Slowenien

In der noch jungen Winterpause hat sich in Fankenburg der Kader bereits verändert. Mit Tobias Hinterberger wechselt der Kapitän der Union Taufkirchen/Trattnach, Herbstmeister der 1. Klasse Mitte-West, zum TSV. "Tobias ist in der Defensive vielsetiig einsetzbar und kann sowohl als Sechser als auch als Innenverteidiger agieren", ist der Sportchef von den Qualitäten der Neuerwerbung überzeugr. "Darüberhinaus wird sich im Winter nichts tun". Aktuell steht in Frankenburg jeden Dienstag Stabilisationstraining auf dem Programm, zudem wird am Donnerstag in der Halle gekickt. Ende Januar nimmt der Tabellenzweite die offizielle Vorbereitung in Angriff, die auch ein Trainingslager im slowenischen Moravske Toplice beinhaltet.

 

Richtungweisender Rückrundenstart

Nach der starken Performance im Herbst möchte sich die Müller-Elf auch im neuen Jahr von ihrer besten Seite zeigen. "Wir gehen mit einer breiten Brust in die Rückrunde und wollen den eroberten zweiten Platz verteidigen. Mehr ist wahrscheinlich nicht möglich, werden sich die Ohlsdorfer den Meistertitel vermutlich nicht nehmen lassen", meint Hubert Peiskammer. "Aber sollte es uns zum Rückrundenauftakt gelingen, den Spieß umzudrehen, und den Herbstmeister schlagen, könnte es vielleicht doch noch spannend werden. Aber grundsätzlich wollen wir die Entwicklung vorantreiben und wären zufrieden, sollten wir am Ende dort landen wo wir jetzt stehen".

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter