ASKÖ Vorchdorf verstärkt die Defensive

Im Vorjahr war die ASKÖ Schachner Vorchdorf in der Landesliga West aktiv, kam nur als Letzter ins Ziel und musste den Gang in die Bezirksliga Süd antreten. Der Absteiger tat sich in der Hinrunde schwer, landete nur am neunten Platz und ist vom "Strich" lediglich durch vier Punkte getrennt. "Nach dem Abstieg und einem Umbruch haben sich die Erwartungen in Grenzen gehalten, hätten aber doch gedacht, uns im Bereich des oberen Tabellendrittels bewegen zu können. Auch wenn wir aufpassen müssen, können wir dieses Ziel noch erreichen, zumal die vor uns platzierten Mannschaften allesamt in Reichweite sind", erklärt Sportchef Peter Maier.

 

Höhen und Tiefen

Die ASKÖ startete gut und fuhr in den ersten drei Runden zwei "Dreier", ein, in den nächsten vier Spielen sprangen aber nur drei Punkte heraus. Auch in der zweiten Herbsthälfte zeigte der Pfeil des Öfteren in die falsche Richtung, standen in den übrigen sechs Runden zwei Siegen drei Niederlagen gegenüber. "Der neunte Rang ist nicht unser Anspruch und hätten uns eine bessere Platzierung erhofft. Grundsätzlich war es kein schlechter Herbst, zumal es nach einem Abstieg nicht einfach ist, aber die Mannschaft muss künftig den Kampf annehmen und darf nicht in Schönheit sterben", so Maier, der sich über drei Heimsiege freuen konnte - in der Fremde behielten die Mannen von Trainer Lukas Huemer, der seit dem Ende der Ära von David Tuschek die Verantwortung trägt, nur einmal die Oberhand. Obwohl nur sechs Mannschaften mehr Treffer bejubeln durften und lediglich drei Teams weniger Gegentore kassierten, reichte es bislang nur zum neunten Platz. "Vorne hätten wir gerne öfter getroffen, haben uns nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Stürmer Peter Csorba in der Offensive aber schwer getan", weiß der Sportchef. "Auch wenn wir nicht mehr Gegentore erhalten haben als Herbstmeister Ohlsdorf, war die Defensive unsere größte Baustelle. Denn neun, zehn Gegentore haben wir nach individuellen Fehlern in der Abwehr kassiert. In den Spielen gegen Allhaming, Buchkirchen und Vöcklamarkt haben uns Patzer in der Hintermannschaft fünf Punkte gekostet - hätten wir diese Zähler am Konto, können wir wesentlich ruhiger überwintern".

 

Vier neue Kräfte und ein Abgang

Dominik Raab hat den Verein Richtung Lambach verlassen. Michael Floss (Ohlsdorf) ist nach Vorchdorf gewechselt, im neuen Jahr als Tormann-Trainer tätig und steht zudem als zweiter Torwart zur Verfügung. Während Stürmer Heiko Heinzlmeier (Pettenbach) an vorderster Front agiert, ist Defensivspieler Andreas Lahninger von Altmünster an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt. Auch der serbische Linksfuß, Borislav Simic, der in Budweis lebt, aber zuletzt in Neuseeland tätig war, soll die Hintermannschaft stabilisieren. "Mit der Verpflichtung von Lahninger und Simic sollte es uns gelungen sein, die Probleme in der Defensive auszumerzen", ist Peter Maier mit den Transferaktivitäten zufrieden.

 

Trainingslager in Slowenien - richtungweisender Rückrundenstart

Die Huemer-Elf bereitet sich seit 20. Januar auf die entscheidende Phase der Meisterschaft vor und hat bereits drei Testspiele in den Beinen. 3:0 gegen Altmünster, 1:1 gegen Schwanenstadt und 0:4 gegen SC Marchtrenk. Am morgigen Donnerstag reisen die Kicker nach Slowenien und halten in Catez ein Trainingslager ab. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation kann es für die Vorchdorfer im Frühjahr in beide Richtungen gehen. "Die Liga ist ungemein ausgeglichen, sind selbst die in der Tabelle am Ende platzierten Mannschaften nicht zu unterschätzen, weshalb uns eine schwierige Rückrunde erwartet. Wir müssen wachsam sein, glauben aber an unsere Mannschaft und orientieren uns eher nach oben", so Maier. "Demzufolge wollen wir gut starten, von Beginn an konstant punkten und uns von der gefährlichen Zone ehestmöglich entfernen. Die ersten Spiele - in Pichl, gegen Ohlsdorf und in Schlierbach - sind ungemein wichtig, aber alles andere als einfach".

 

Zugänge:
Heiko Heinzlmeier (Union Pettenbach)
Andreas Lahninger (FC Altmünster)
Michael Floss (zuletzt ASKÖ Ohlsdorf)
Borislav Simic (Neuseeland)

Abgang:
Dominik Raab (SK Lambach)

Transferliste OÖ Bezirksliga Süd

Bisherige Testspiele:
3:0 gegen FC Altmünster (1S)
1:1 gegen SC Schwanenstadt (LLW)
0:4 gegen SC Marchtrenk (LLO)

Testspiele-Übersicht OÖ Bezirksliga Süd

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter