Union Buchkirchen: "Haben die vergeigte Titelchance nicht aus den Köpfen gebracht"

Im Vorjahr war die Union Buchkirchen bis zum letzten Spieltag im Aufstiegskampf präsent, hatte die Hände an der Meisterschale, nach einer Pleite oim letzten Match in Vöcklamarkt reichte es für die Stranzinger-Elf aber nur zum vierten Platz. In der aktuellen Saison der Bezirksliga Süd kamen die Buchkirchener im Herbst nicht wirklich vom Fleck und überwintern als Siebenter in der Mitte der Tabelle. "Wir haben die vergeigte Titelchance nicht aus den Köpfen bekommen und mussten im Sommer einige Abgänge verkraften. Es haben nicht alle Neuerwerbungen eingeschlagen, zudem hatten wir mit einigern Verletzungen zu kämpfen, weshalb es in der Hinrunde zu mehr nicht gereicht hat", erklärt Trainer Thomas Stranzinger.

 

Holpriger Start, aber erfolgreicher Herbstausklang

Kapitän Hugo Leite Silva und Co. kamen holprig ais den Startblöcken und ergatterten in den ersten drei Runden nur zwei Punkte, in den nächsten drei Spielen sprangen zumindest fünf Zähler heraus. Auch in der zweiten Herbsthälfte fehlte der Union die nötige Konstanz, standen in sechs Partien zwei Siegen drei Niederlagen gegenüber, ehe sich die Stranzinger-Elf mit einem "Dreier" gegen die UVB Juniors in die Winterpause verabschiedete. "Das ganze letzte Jahr war zäh und haben im Frühjahr uind im Herbst jewels nur 17 Punkte geholt - das ist nicht unser Anspruch. Es wäre mehr möglich gewesen, haben mit den Gegner aber zu oft die Punkte geteilt. Zudem haben wir in vielen Spielen geführt, konnten aufgrund physischer Defizite den Vorsaprung aber nicht immer ins Ziel bringen", weiß Stranzinger, wo der Schuh drückt.

 

Probleme in der Defensive

Der Tabellensiebente feierte drei Heimsiege, behielt in der Fremde aber nur einmal die Oberhand. Nur drei Teams konnten mehr Treffer bejubeln, aber auch nur fünf Mannschaften kassierten mehr Gegentore. "Auch wenn Torjäger Sandi Dizdaric verletzungsbedingt ein einigen Spielen nicht dabei war, haben wir vorne relativ oft getroffen. Das Problem war jedoch, dass wir viel zu viele Tore erhalten haben. Da mit Can Keceli ein starker Innenverteidiger in der Vorbereitung eine schwere Knieverletzung erlitten hatte, mussten wir die Viererkette umstellen und haben uns in der Defensive im gesamten Herbst schwer getan. Aber in der Hinrunde hat es generell nicht gepasst und sind demnach mit dem Abschneiden nicht zufrieden", meint der Coach.

 

Ein Heimkehrer und zwei Abgänge

Nach einem Gastspiel in Thalheim kehrte Uwe Milich wieder zu seinem Stammverein zurück. "Wir freuen uns über seine Rückkehr. Uwe ist genau der Mann, der die Defensive stabilisieren kann. Wir haben im Winter nach weiteren Verstärkungen Ausschau gehalten und auch mit einigen Kandidaten Gespräche geführt, es hat sich ansonsten aber nichts ergeben", weiß Thomas Stranzinger, dem Fatlum Emruli (Hörsching) und Matteo Bedenikovic (St. Veit/M.) im neuen Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen.

 

Trainingslager in der Steiermark

Die Buchkirchener bestritten bislang vier Testspiele: 2:1 gegen Union Peuerbach, 5:1 gegen Neumarkt/Pötting, 1:3 gegen Sattledt und 2:3 gegen Haag/Hausruck. Am vergangenen Donnerstag schlugen die Kicker ihre Zelte in der Steiermark auf und halten bis zum morgigen Sonntag in Rohrbach/Lafnitz ein Trainingslager ab. "Wir finden hier exzellente Bedingungen vor - das Hotel ist ausgezeichnet, die Plätze sind super. Wir können perfekt arbeiten und treffen in einem weiteren Testspiel heute Nachmittag auf den Gastgeber", spricht der Coach von einem gelungenem Camp.

 

Oberes Tabellendrittel im Visier

Auch wenn der "Strich" nur fünf Punkte entfernt ist, ist man in Buchkirchen felsenfest davon überzeugt, nicht in Abstiegsgefahr zu geraten. "Natürlich müssen wir aufpassen, schauen in der Tabelle aber nicht nach hinten. Im Gegenteil, da der Vierte nur vier Zähler mehr am Konto hat, haben wir das obere Drittel im Visier. Zu einem Platz weiter vorne wird es vermutlich aber nicht reichen", so Stanzinger. "Wichtig ist, dass wir nach einerm mäßigen letzten Jahr die Trendwende schaffen und wieder in die Erfolgsspur finden. Demzufolge ist unser Ziel, im Frühjahr mehr als 17 Punkte zu sammeln. Die Chancen dazu stehen gut, da nach den vielen Verletzungen im Herbst aktuell der Kader wieder nahzu vollzählig ist".

 

Zugang:
Uwe Milich (Union Thalheim)

Abgänge:
Fatlum Emruli (SC Hörsching)
Matteo Bedenikovic (Union St. Veit/M.)

Transferliste OÖ Bezirksliga Süd

Bisherige Testspiele:
2:1 gegen Union Peuerbach (LLW)
5:1 gegen SV Neumarkt/Pötting (BLW)
1:3 gegen ATSV Sattledt (LLW)
2:3 gegen Union Haag/Hausruck (1MW)

Testpiele-Übersicht OÖ Bezirksliga Süd

 

Günter Schlenkrich 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter