Vereinsbetreuer werden

Union Gschwandt will in obere Tabellenhälfte zurückkehren

Die Union Gschwandt konnte sich zuletzt mit Platz acht im Tabellenmittelfeld der Bezirksliga Süd festsetzen. Mit acht Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Ohlsdorf, sowie acht Punkten Vorsprung auf das Tabellenschlusslicht Neukirchen/Puchkirchen, wäre die Mannschaft von Trainer Ivica Sirocic vor einer offenen Rückrunde gestanden. Nach dem erneuten Abbruch ohne Wertung werden nun aber die Zähler wieder auf Null gesetzt. Ligaportal.at sprach vorab mit Michael Hintenaus, dem Sektionsleiter der Gschwandtner.

Ligaportal: Wir stecken mittlerweile schon inmitten der Transferperiode für die kommende Saison. Gab es bei euch schon personelle Veränderungen?

Hintenaus: „Momentan gibt es zwei Neuzugänge. Max Holzleitner kommt nach fünf Jahren zurück zu uns und soll unsere Offensive verstärken. Der zweite Neue ist Raphael Wiesbauer, der zuletzt in Vorchdorf aktiv war und im zentralen Mittelfeld auflaufen wird. Wir halten aktuell noch Augen und Ohren offen und würden, sofern sich etwas ergibt, noch einen Defensivspieler holen. Ansonsten wird sich nichts mehr tun. Abgänge gibt es bislang keine und gehen wir auch davon aus, dass das bis zum Saisonstart auch so bleiben wird.“

Ligaportal: Inwieweit ist bei euch schon das Training bzw. die Vorbereitung losgegangen?

Hintenaus: „Wir haben mit 20. Mai zu trainieren begonnen und sind auch beim Traunsee-Almtal-Cup am Start. Hier haben wir leider aber alle unsere drei Gruppenspiele verloren. Bis zuletzt hatten wir demnach pro Woche drei Einheiten, wurde zweimal trainiert und einmal am Wochenende gespielt. Mittlerweile sind wir in der kurzen Pause und werden nächste Woche dann die endgültige Saisonvorbereitung starten. Wenig später stehen auch schon die Kreuzspiele im Cup an. Bis zur Meisterschaft werden wir danach noch fünf Partien absolvieren.“

Ligaportal: Wie beurteilen Sie den Fitnesszustand der Mannschaft? Die Pause war zuletzt ja doch sehr lange.

Hintenaus: „Ich muss schon sagen, dass wir zuletzt schon etwas zu kämpfen hatte. Die Belastung ist man natürlich nicht mehr gewohnt. So hatten wir schon immer wieder mit angeschlagenen Spielern zu kämpfen und hatten im Cup auch immer wieder Ausfälle. Das hat meiner Meinung nach aber weniger mit dem Fitnesszustand der Spieler zu tun. Der ist durchaus recht ordentlich, zumal sich der Großteil schon sehr fit gehalten hat. Es gilt sich jetzt einfach an die ungewohnten Bewegungsabläufe wieder zu gewöhnen. Das wird mit der Zeit wieder kommen, bis dahin müssen wir aber schon aufpassen.

Ligaportal: „Mit welchen Zielen geht man nun  in die neue Saison?

Hintenaus: „Prognosen sind zurzeit sehr schwierig, werden viele Mannschaften nach der langen Pause nicht recht wissen, wo man steht. Grundsätzlich haben wir aber schon die letzten beiden Jahre einen Platz unter den ersten Fünf angepeilt. Das ist uns erst gelungen, im vergangenen Jahre dann mit Platz acht jedoch nicht. Wir wollen die Ziele aber jetzt nicht zu hoch formulieren und wollen zumindest in der oberen Tabellenhälfte  landen.“

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter