Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

FC Attnang auf der Suche nach Verstärkungen

In den vergangenen Jahren war der FC Spitz Attnang in der 1. Klasse Süd aktiv, eroberte dort in der letzten Saison mit einem satten Vorsprung von neun Punkten den Meistertitel und kehrte nach vielen Jahren wieder in die Bezirksliga Süd zurück. Das Team von Meister-Trainer Adiz Cetin startete mit einem Heimsieg gegen Gunskirchen in die Saison  und beendete die Hinrunde mit einem ungemein wichtigen "Dreier" in Vöcklamarkt. In den elf Runden dazwischen musste der Aufsteiger sieben Niederlagen einstecken. "Wir haben im Herbst 16 Punkte gesammelt und sind nicht unzufrieden. Doch wäre die Vorbereitung nach Wunsch verlaufen bzw. wären alle Spieler an Bord gewesen, wäre unser Punktekonto mit Sicherheit üppiger gefüllt", zieht der Coach eine zwiespältige Bilanz.

 

Nur 16 FCA-Treffer

Auf der Zielgeraden der Herbstsaison wussten die "Spitz-Kicker" zu gefallen und fuhren in den letzten vier Partien sieben Zähler ein. "Auch wenn wir im letzten Match in Vöcklamarkt fas nötige Glück hatten, wäre am Ende mehr möglich gewesen, mussten aber gegen Herbstmeister Schwanenstadt eine überaus unglückliche Niederlage einstecken", so Cetin, der bislang lediglich 16 Treffer bejubeln konnte - nur das Schlusslicht aus Neukirchen traf weniger oft ins Schwarze. Der FCA kassierte 26 Gegentore - bei vier Mannschaften schlug es öfter ein. "Es grenzt fast an ein Wunder, dass man mit nur 16 erzielten Toren ebenso viele Punkte erreicht. Aber wir hatten in der Offensive mit Problemen zu kämpfen, zudem war unser Goalgetter, Alexander Oberperfler, im Herbst nicht in Bestform. Wir haben aber auch zu viele Tore kassiert", meint Adiz Cetin.

"Haben den Umständen entsprechend das Maximum herausgeholt"

Während die Heim-Bilanz eine ausgeglichene ist, gingen von sieben Auswärtsspielen vier verloren. "Unser Haupt-Problem war, dass die dem Aufstieg folgende Vorbereitung problembehaftet  war und im gesamten Herbst stets Spieler gefehlt haben. Zieht man diese Umstände Betracht, haben wir eigentlich das Maximum herausgeholt und stehen mit 16 Punkte nicht schlecht da", so Cetin. "Zudem sind die in der Tabelle vor uns gereihten Mannschaften in Reichweite, weshalb mit einer starken Performance im Frühjahr ein Sprung nach oben gelingen kann".

Lange Pause - auf der Suche nach Verstärkungen

Nach einem anstrengenden Jahr, mit Meistertitel und kräftezehrender Hinrunde, gönnt der Übungsleiter seinem Personal eine lange Pause. Ab Mitte Januar ist ein Heim-Programm zu absolvieren, zwei Wochen später fällt der Startschuss zur Vorbereitung. "Da wir im Herbst mit etlichen Verletzungen zu kämpfen hatten, sollen die Spieler sich ordentlich auskurieren und dann im neuen Jahr mit der gewohnten Frische wieder auf den Platz zurückkehren", meint der Coach, dessen Kader in der Winterpause vermutlich anwachsen wird. "Da im Sommer zwei Spieler überraschend aufgehört haben, sind wir aktuell auf der Suche nach Verstärkungen und wollen zwei oder drei Kicker holen. Wir sehen uns aber ausschließlich in der Umgebung um und halten Ausschau nach jungen Spielern mit Potenzial".

Aufsteiger strebt Rangverbesserung an

Obwohl der FC Attnang nur im unteren Drittel der Tabelle präsent ist, geht man im Hausruckviertel nicht davon aus, bis zum Schluss um den Klassenerhalt kämpfen zu müssen. "Natürlich müssen wir auf der Hut sein, aber wenn das gesamter Personal zur Verfügung steht, sollten wir im Abstiegskampf nicht vertreten sein. In der Rückrunde geht es zunächst darum, gut zu starten und die Abstiegsgefahr frühzeitig zu beseitigen", gibt Adiz Cetin die Richtung vor. "Aber wir schauen nicht auf die Tabelle, zudem wird auch kein dezidiertes Saisonziel ausgegeben. Wir wollen so viele Punkte wie möglich sammeln - und wenn wir reichlich Zähler einfahren, hat das auch entsprechende Auswirkungen auf die Tabelle. Sollten wir in der Rückrunde von Verletzungen weitgehend verschont bleiben, ist die angestrebte Rangverbesserung kein Problem, kann es in der Tabelle einige Plätze nach oben gehen".


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter