Traumstart nach Landesliga-Abstieg! SK Bad Wimsbach mit klarem Heimsieg gegen Gunskirchen [Video]

Am Freitagabend war es endlich wieder soweit, die neue Saison 2017/18 in der Bezirksliga Süd startete mit drei Abendspielen Eines davon war das Spiel zwischen dem SK Bad Wimsbach und der Union Gunskirchen. Bei beiden Mannschaften hat sich in der Sommerpause einiges getan: Bei Bad Wimsbach wurde nach dem Abstieg aus der Landesliga West der Kader an einigen Positionen verändert, bei Gunskirchen wurde neben teils erheblichen Kaderveränderungen auch der Trainer gewechselt, folgt nun der frühere Abwehrchef Andreas Reich Ralf Dotter als Trainer nach. Den besseren Start in die neue Saison erwischte dabei die Heimelf, die sich schlussendlich klar gegen die Reich-Elf durchsetzen konnte.

 

Torlose erste Halbzeit trotz Chancenplus von Bad Wimsbach

Gut 300 Zuschauer wollten sich den Neustart des SK Bad Wimsbach in der Bezirksliga nicht entgehen lassen und pilgerten am Freitagabend ins Wimsbacher HF-Stadion. Die Anwesenden sahen dabei eine sehr nervöse Anfangsphase beider Mannschaften ohne nennenswerte Chancen. Erst nach gut einer Viertelstunde legte die Erlach-Elf die Anfangsanspannung etwas ab und fand besser in die Partie. Die erste nennenswerte Chance fand Andre Perstling in der 15. Minute vor, er verpasste eine Flanke von Brian Crstin nur knapp. In der 34. Minute hatte dann Szilveszter Bori die Führung am Kopf, diesen guten Versuch konnte jedoch Gunskirchen-Goalie Manuel Metzger in höchster Not entschärfen. So ging es trotz guter Chancen für die Hausherren mit einem torlosen Remis in die Halbzeit.

 

Hands-Elfmeter bringt Erlach-Elf auf die Siegerstraße

Quasi mit Wiederanpfiff konnte der SKW den verdienten Führungstreffer erzielen. Nach einem Handspiel im Strafraum entschied Referee Patrick Koidl auf Strafstoß für die Hausherren, Martin Plasser ließ sich diese Chance nicht entgehen und hämmerte den Elfmeter unhaltbar in den oberen Winkel zum 1:0. In weiterer Folge bekamen die Zuschauer dasselbe Bild zu sehen wie in der ersten Halbzeit: Die Hausherren hatten viele gute Chancen auf das 2:0, konnten diese aber vorerst nicht verwerten. In der 63. Minute hatte dann der stark aufspielende 15-Jährige Jan Kolnberger nach einem Bori-Zuspiel die Riesenchance auf das nächste Tor, scheiterte jedoch zweimal in Folge an Manuel Metzger. Von Gunskirchen war hingegen auch in der zweiten Halbzeit offensiv nichts zu sehen, die Reich-Elf war hauptsächlich damit beschäftigt, die starke Offensive der Wimsbacher in den Griff zu bekommen. In der 80. Spielminute dann aber die Vorentscheidung, als nach einem weiten Freistoß in der Mitte der eingewechselte Thomas Plasser goldrichtig stand und zum 2:0 einnetzte. Damit war die Messe gelesen und die Erlach-Elf konnte in der Nachspielzeit sogar noch einmal nachsetzen. Nach einem schönen Pass auf Florian Wimmer blieb dieser vor dem Tor ganz cool und verwandelte ins lange Eck trocken zum 3:0-Endstand.

Tor 3:0 Bad Wimsbach 90

Mehr Videos von SK Bad Wimsbach 1933

 

Stimme zum Spiel:

Peter Erlach, Trainer SK Bad Wimsbach: "Wir waren in den ersten Minuten etwas nervös, sind dann aber sehr gut ins Spiel gekommen und hatten auch einige Chancen, die wir leider nicht verwerten konnten. So stand das Spiel trotz der Überlegenheit bis zur Halbzeit immer auf Messers Schneide und hätte auch in die andere Richtung gehen können. Im Endeffekt ein klarer und auch verdienter Sieg für uns. Das Erfolgsgeheimnis bei derzeit ist die Kadertiefe, denn ich kann sehr gute Leute von der Bank bringen, die dann wie auch heute die Entscheidung herbeiführen können. Wir schauen von Spiel zu Spiel, wollen grundsätzlich aber schon vorne mitspielen in dieser Saison."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter