Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

0:2! SK Kammer geht auch gegen Frankenburg leer aus

SK Kammer
TSV Frankenburg

Am Samstagnachmittag durften sich die Fans in der Bezirksliga Süd auf das Aufeinandertreffen zwischen dem SK Kammer und dem TSV Frankenburg freuen. Die Heimelf von Coach Alexander Neudorfer hatte sich viel vorgenommen, wollte für die 0:3-Pleite im Hinspiel Revanche nehmen und zudem nach der bitteren Niederlage vor Wochenfrist in Krenglbach in der Tabelle wieder voll anschreiben. Doch die Kammerer standen erneut mit leeren Händen da, zogen mit 0:2 den Kürzeren und gerieten mit der dritten Heimniederlage im Aufstiegskampf möglicherweise entscheidend ins Hintertreffen. Die Frankenburger hingegen fanden nach nur einem Punkt aus den letzten drei Runden wieder in die Spur und feierten im Frühjahr den fünften Sieg.


Gäste mit Blitzstart

Rund 300 Besucher hatten gerade ihre Plätze eingenommen, als der Ball zum ersten Mal an diesem Tag im Netz zappelte. Einmal mewhr war es Goalgetter Harald Winter der in Minute vier die Kugel versenkte und die Gäste in Front brachte. Obwohl TSV-Trainer Kurt Aigner, dessen Vertrag verlängert wurde, fünf Stammkräfte vorgeben musste, präsentierten sich die Frankenburger von ihrer besten Seite. Die disziplinierten Gäste standen hinten kompakt und agierten taktisch überaus geschickt. Die Neudorfer-Elf war bemüht, ins Spiel zu finden, hatte auf das frühe Gegentor aber keine Antwort parat und fand nicht das richtige Rezept. Nach der bitteren Pleite in Krenglbach war den Hausherren eine gewisse Nervosität anzumerken, brachte das Kammerer Spiel mit hohen Bällen nicht den gewünschten Erfolg. Die gftige und aggressive Aigner-Elf behauptete den knappen Vorsprung und ging mit einer 1:0-Führung in die Pause.

Winter sorgt mit 27. Saisontreffer für Vorentscheidung

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Winter-Tor. Zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Schausberger sprang ein weiter Ball der Gäste auf, Frankenburgs Torjäger attackierte einen Verteidiger, eroberte das Leder und schob das Spielgerät zu seinem 27. Saisontreffer trocken ein. Die Hausherren stemmten sich gegen die drohende Niederlage, bei der Neudorfer-Elf lagen jedoch die Nerven blank, wurden gleich acht Kicker aus Kammer verwarnt. Auch in Halbzeit zwei fand der Aufstiegsaspirant keine Lösungen und konnte die kompakte Frankenburger Hintermannschaft nicht knacken. Am Beginn der Schlussviertelstunde hätte die Aigner-Elf den Sack endgülig zumachen können, im intensiven Zweikampf mit einem Verteidiger geriet Matthias Lohinger in aussichtsreicher Position jedoch ins Straucheln und konnte eine gute Möglichkeit nicht nutzen. Die Gäste brachten die 2:0-Führung aber über die Zeit und durften am Ende den zehnten Saisonsieg feiern.

Hubert Peiskammer, Sportchef TSV Frankenburg:
"Aufgrund einer taktischen Meisterleistung hat unsere Mannschaft einen hochverdienten Sieg gefeiert. Obwohl wir seit geraumer Zeit mit Personalproblemen zu kämpfen haben, läuft es im Frühjahr ausgezeichnet".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung