Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Derby-Nullnummer! Aufsteiger entführt aus Pichl glücklichen Punkt

In der siebenten Runde der Bezirksliga Süd empfing der SV Entholzer Pichl den SK Gallspach zum ersten Derby seit einigen Jahrzehnten. Nach drei Pleiten am Stück wollte die Höretzer-Elf wieder auf die Siegerstraße zurückfinden. In der ersten Halbzeit wussten die Pichler auch zu gefallen, konnten zahlreiche Chancen aber nicht nutzen und mussten sich am Ende mit einem torlosen Unentschieden zufrieden geben. Der Aufsteiger hingegen eroberte acht Tage nach einem Remis gegen Tabellenführer Frankenburg einen weiteren Punkt.

 

Zwei Pichler Aluminiumtreffer

Vor rund 400 Besuchern nahmen die Hausherren im Fensterstadion sofort das Heft in die Hand und dominierten das Geschehen. Obwohl Pichl-Coach Gernot Höretzeder einige Kicker vorgeben musste, ging seine Mannschaft entschlossen und aggressiv ans Werk und spielte munter nach vorne. Die Pichler kreierten immer wieder Chancen, an deren Verwertung haperte es. So war Ingo Bizjak an Gästegoalie Josef Gruber schon vorbei, der starke Gallspacher Innenverteidiger Lukas Gruber kratzte den Ball aber von Linie. Während Valentin Lemberger mit einem Distanzschuss die Latte traf, klatsche der Ball bei einem weiteren Angriff der Heimischen an die Stange. Obwohl der Aufsteiger in Halbzeit eins eine enttäuschende Leistung ablieferte, fanden die Gäste zwei gute Möglichkeiten vor, Pichl-Keeper Stefan Pupeter konnte Kopfbälle von Lukas Gruber und Tim Zontar aber parieren. Somit ging es torlos in die Pause.

 

Ereignisarmer zweiter Durchgang

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Alesi bekamen die Zuschauer ein anderes Bild zu sehen. Die Höretzeder-Elf konnte an die starke Leistung im ersten Durchgang nicht anknüpfen, sodass in Halbzeit zwei das Spiel einen ausgeglichenen Verlauf nahm. Hüben wie drüben wurde beherzt gekämpft, spielerisch konnten beide Mannschaften aber nicht überzeugen. So kamen die Teams in den zweiten 45 Minuten nur zu Halbchancen, weshalb im Derby der Ball den Weg ins Tor bis zum Schluss nicht finden wollte und mit einem 0:0-Remis die Punkte geteilt wurden.

Erwin Wageneder, Sektionsleiter SK Gallspach:
"Im Gegensatz zum Unentschieden gegen Frankenburg hat unsere Mannschaft in Pichl eine mäßige Leistung abgeliefert. Der Gegner war in der ersten Halbzeit klar besser und hätte das Derby vor der Pause entscheiden können, ja müssen. Aus diesem Grund schmeichelt uns das Remis, können mit dem einen Punkt aber gut leben".

 

Günter Schlenkrich

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung