Union Neukirchen/Vöckla zieht Schlierbach weiße Auswärts-Weste aus

Neukirchen/V.-P.
Union Schlierbach

Vor heimischer Kulisse traf die Union Neukirchen/Vöckla-Puchkirchen in der neunten Runde der Bezirksliga Süd auf die Union Schlierbach. Trotz der letztwöchigen Heimpleite gegen den aktruellen Tabellenführer aus Ohlsdorf läuft es bei den Neukirchenern seit dem Ende der Erlach-Ära gut. Auch am Samstagnachmittag lieferten Kapitän Gerald Huber und Co. eine starke Performance ab, setzten sich mit 3:1 durch und feierten den vierten Sieg in den letzten fünf Spielen. Die Schlierbacher hingegen mussten in der Fremde den Platz erstmals als Verlierer verlassen.

Bischof-Elf mit komfortabler 3:0-Führung

Vor rund 200 Besuchern fand die Hausherren gut ins Spiel und hatten nach nur neun Minuten die Nase vorne. Ein weiter Ball hebelte die hochstehende Schlierbacher Hintermannschaft aus, beim Klärungsversuch schoss Gästegoalie Julian Huemer den auf ihn zueilenden Jakob Bichl an. Dem Angreifer fiel das Leder vor die Beine, sodass Bichl das Spielgerät nur noch ins leere Tor schieben musste. In der Folge bestimmten die Mannen von Sportchef und Trainer Thomas Bischof das Geschehen. Nach einem Stanglpass hatte Fabian Hirnschrott das leere Tor vor sich, der Angreifer traf den Ball aber nicht. Kurz vor der Pause stellten die Heimischen die Weichen auf Sieg. Zunächst marschierte Kapitän Huber von der linken Seite in den Strafraum und brachte die Kugel im kurzen Eck unter. Kurz danach war Jakob Reiß, der nach einer Verletzungspause erstmals wieder in der Startelf stand, nach einer Hirnschrott-Ecke mit dem Kopf zur Stelle und fixierte den 3:0-Halbzeitstand.

Gäste treffen zu spät ins Schwarze

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Karassek legte die Gästeelf von Coach Haris Bukva den Vorwärtsgang ein. Die Schlierbacher waren bemüht, das Ergebnis zu korrigieren, die Heimischen agierten taktisch aber überaus geschickt und hatten das Geschehen zumeist unter Kontrolle. Die Bischof-Elf fuhr einige Konter und hätte den Deckel endgültig draufmachen können, die Neukirchener spielten die Gegenstöße aber nicht konsequent zu Ende. In der Schlussminute keimte bei den Gästen noch einmal Hoffnung auf, als Simon Weiss nach einem Einwurf und einem Querpass ins Schwarze traf. Wenig später wäre den Schlierbachern beinahe der Anschlusstfreffer geglückt, bei einer Großchance der Gäste konnte Neukirchen-Keeper Alexander Danner den Ball aber gerade noch an die Latte lenken. Kurz danach war Schluss und die erste Auswärtsniederlage der Union Schlierbach amtlich.

Thomas Bischof, Sportchef und Trainer Union Neukirchen/Vöckla-Puchkirchen:
"Die Mannschaft hat eine sehr gute Leistung abgeliefert und einen hochverdienten Sieg gefeiert, hätte den Sack aber früher zumachen müssen. Nach der unglücklichen Niederlage gegen Ohlsdorf war es wichtig, dass wir auf Anhieb wieder auf die Siegerstraße zurückgefunden haben".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter