Nach Last-Minute-Sieg in Kammer lacht TSV Frankenburg wieder von der Tabellenspitze

SK Kammer
TSV Frankenburg

In der elften Runde der Bezirksliga Süd empfing der SK Kammer den TSV Frankenburg und wollte nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen dem Tabellennachbarn ein Bein stellen. Die Neudorfer-Elf ging am Nationalfeiertag auch früh in Führung, die bärenstarken Gäste drehten das Spiel jedoch, feierten durch einen Treffer in in der Nachspielzeit einen 3:2-Sieg und eroberten für zumindest 24 Stunden die Tabellenführung zurück.

Preisinger bringt Hausherren früh in Führung

Nur sieben Minuten nach dem Anpfiff von Schiedssrichter Nebel liebäugelten die Hausherren mit dem dritten Heimsieg, als Florian Preisinger nach einer Ecke goldrichtig stand und auf 1:0 stellte. Die Gästeelf von Trainer Kurt Aigner schüttelte das Gegentor aus den Kleidern und nahm das Heft in die Hand. Die Frankenburger führten spielerisch eine feine Klinge und starteten immer wieder gefährliche Angriffe. Der TSV kreierte zahlreiche Chancen, Thomas Scheibl, Matthias Lohinger, Harald Winter und Sebastian Burgstaller verjuxten diese jedoch allesamt bzw. scheiterten an SK-Schlussmann Lubomir Knaze. Mit vereinten Kräften brachte die Neudorfer-Elf die knappe Führung in die Pause.

Aigner-Elf dreht Spiel - "Lucky Punch" in Minute 93

Nach Wiederbeginn bekamen knapp 400 Besucher ein ähnliches Bild zu sehen. Auch in Durchgang zwei bestimmte der TSV das Geschehen, konnte die tiefstehenden Heimischen zunächst aber nicht knacken. In Minute 65 war es dann aber so weit, als Manuel Kienberger eine Flanke schlug, ein Winter-Kopfball an die Latte klatschte und Lohinger den Apraller verwertete. Keine zehn Minuten später drehte die Aigner-Elf das Match. Nach einem Scheibl-Freistoß verlängerte Winter das Leder mit dem Kopf ins lange Eck und stellte mit seinem zwölften Saisontreffer auf 1:2. Die Gäste freuten sich noch über die Führung, als die Neudorfer-Elf nach dem folgenden Anstoß einen Angriff startete. Wieder war es Preisinger, der plötzlich alleine vor dem TSV-Gehäuse auftauchte und sich diese Chance nicht entgehen ließ. Nach dem Ausgleich waren die Frankenburger nicht gechockt und suchten die Entscheidung. Als es bereits nach einer Punkteteilung aussah, zappelte der Ball in Minute 93 noch einmal in den Maschen. Burgstaller schlug auf der rechten Seite eine Flanke, über Lohinger kam das Leder zu Scheibl, der Kapitän umkurvte einen Verteidiger und fixierte den 3:2-Sieg des TSV Frankenburg.

Hubert Peiskammer, Sportchef TSV Frankenburg:
"Unsere Mannschaft hat in dieser Saison die bislang beste Leistung abgeliefert und einen hochverdienten Sieg gefeiert. Da wir mit den kreierten Chancen zum Teil fahrlässig umgegangen sind, mussten wir um den Dreier zittern, am Ende haben wir uns für eine bärenstarke Performance aber doch noch belohnt".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter