Spielberichte

Hutterer-Elf muss auch in Allhaming Federn lassen

Allhaming/Weißkirchen 1b
ASKÖ Ohlsdorf

Am Samstagnachmittag empfing die SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors in der Bezirksliga Süd die ASKÖ Ohlsdorf und wollte die Hinrunde positiv beenden. Die Mannen von Trainer Gerhard Lengauer bündelten am letzten Spieltag die Kräfte, setzten sich gegen den amtierenden Vizemeister klar mit 4:1 durch und holten aus den letzten drei Spielen stolze sieben Punkte. Die Ohlsdorfer hingegen zogen eine Woche nach einer Heimpleite gegen Buchkirchen erneut den Kürzeren und vergaben die Chance, den Rückstand auf den Hebstmeister zu minimieren. 

Doppelschlag der Lengauer-Elf

Die von Coach Lengauer ausgezeichnet eingestellte Spielgemeinschaft war nach dem Anpfiff von Schiedsrichterin Ennsgraber sofort präsent. Die Hausherren stützten sich auf eine kompakte Hintermannschaft und ließen nicht viel zu. Die ASKÖ versuchte, das Spiel zu gestalten, den Gästen fehlten jedoch die Ideen. Mitte der ersten Halbzeit erreichte die Lengauer-Elf durch einen Doppelschlag die Siegerstraße. Zunächst war Viktor Wieshofer nach einer Hereingabe von Josip Vareskic zur Stelle. 120 Sekunden später verlängerte Nicolae Mates eine Freistoßflanke von Rene Höpoldseder mit dem Kopf und erhöhte auf 2:0. Darauf wusste der Aufstiegsaspirant keine Antwort. Die Hausherren spielten konzentriert weiter, hatten das Geschehen unter Kontrolle und hätten die Führung kurz vor der Pause beinahe ausgebaut, Mates scheierte in aussichtsreichter Position jedoch an Gästegoalie Robert Bikic. 

Wieshofer trifft zur Vorentscheidung - Tecic sieht Rot

Nach Wiederbeginn intensivierten die Ohlsdorfer ihre Offensivbemühungen, die Heimischen standen aber auch im zweiten Durchgang hinten sicher. In Minute 65 die Entscheidung, als Wieshofer sich auf der linken Seite energisch durchsetzte, zwei, drei Gegenspieler überlief und die feine Einzelleistung mit einem sehenswerten Lupfer abschloss. Kurz danach keimte bei den Gästen Hoffnung auf. Nach einem Foul von SPG-Schlussmann Patrick Blaimschein verwandelte der eingewechselte David Tokic den fälligen Elfmeter. Nur 120 Sekunden später stellte die Lengauer-Elf den Drei-Tore-Abstand wieder her, als Vareskic eine Flanke einnickte. In Minute 73, Aufregung am Allhaminger Sportplatz. Bei einem Scharmützel zwischen Höpoldseder und Anto Tecic erkannte die Unparteiische eine Tätlichkeit und stellte den Ohlsdorfer mit Rot vom Platz. Mit der klaren Führung im Rücken und zudem in numerischer Überzahl ließen die Hausherren in der Folge nichts anbrennen. Da die Spielgemeinschaft einige Chancen nicht nutzen konnte, blieb es beim 4:1.

Gerhard Lengauer, Trainer SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors:
"Meine Mannschaft hat eine starke Leistung abgeliefert und einen verdienten Sieg gefeiert. Nach sieben Punkten aus der letzten drei Spielen gehen wir mit einem guten Gefühl in die Winterpause und sehen der Rückrunde entspannt entgegen".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter