Zweiter Heimsieg in Folge! SV Pichl verlässt die Abstiegszone

SV Pichl
Union Buchkirchen

In der Bezirksliga Süd empfing der SV Entholzer Pichl in der siebenten Runde die Union Buchkirchen. Im Duell zweier Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel ging es um wichtige Punkte. Zwei Wochen nach einem "Dreier" gegen Neukirchen waren die Pichler im Fensterstadion auch am Sonntagnachmittag erfolgreich und verließen nach einem 2:1-Sieg die Abstiegszone. Die Gästeelf von Trainer Thomas Stranzinger war im Vorjahr im Titelkampf präsent, seit geraumer Zeit kommt die Union aber nicht wirklich vom Fleck und ist nach der ersten Auswärtsniederlage vom "Strich" nur durch einen Punkt getrennt.


Dizdaric bringt Gäste per Elfmeter in Front - Varga gleicht aus

Die Heimelf von Coach Almir Memic startete vor rund 250 Besuchern gut in die Partie, in der Folge fanden aber auch die Buchkirchener ins Spiel. Nachdem Sandi Dizdaric ein, zwei Chancen vergeben hatte, ging die Union nach einer halben Stunde in Führung. Bei einem Laufduell beging Pichls Fabian Spadinger im eigenen Strafraum ein Foul, Schiedsrichter Wagner zögerte nicht und zeigte auf den Punkt - Dizdaric verwandelte den fälligen Elfmeter. Nach dem Führungstreffer verlor die Stanzinger-Elf plötzlich den Faden, während die Hausherren wieder stärker wurden. Kurz vor der Pause brandete im Stadion Jubel auf, als die Gäste nach einem weiten Ball die Situation nicht entscheidend klären konnten, Marko Varga aus18 Metern direkt abzog und die Kugel ins Eck knallte. Wenig später ging es mit 1:1 in die Pause.

Memic-Elf dreht Spiel - Buchkirchen nur noch zu zehnt

Nach Wiederbeginn setzte die Memic-Elf dort fort, wo sie vor der Pause aufgehört hatte. In Durchgang zwei waren nur drei Minuten gespielt, als Markus Stoiber den Ball eroberte und Ingo Bizjak in Szene setzte. Der SV-Kapitän spielte das Leder in den Rückraum und Valentin Lemberger setzte das Spielgerät mit der Innenseite überlegt in die Maschen. Die Heimischen hatten das Spiel gedreht, kämpften fortan beherzt und ließen nicht viel zu. Die Buchkirchener waren um die Wende bemüht, fanden dazu aber nicht das richtige Rezept. Am Beginn der Schlussviertelstunde war die Union nur noch zu zehnt. Dizdaric, der in Halbzeit eins Gelb gesehen hatte, wurde nach einem Foul an SV-Schlussmann Mathias Eigner erneut verwarnt und flog mit der Ampelkarte vom Platz. In numerischer Überzahl verwaltete die Memic-Elf das Ergebnis. Da der ebenerst eingewechselte Clemens Hochegger mit einem Kopfball an Gästegoalie Paul Silber scheiterte, blieb es beim 2:1.

Siegfried Deutschbauer, Sportchef SV Pichl:
"Es war ein ebenso verdienter wie wichtiger Sieg. Unsere Mannschaft hat heute toll gekämpft und auch spielerische Akzente gesetzt. Mit diesem Dreier konnten wir uns von den hinteren Plätzen etwas Luft verschaffen und haben Anschluss ans obere Mittelfeld der Tabelle gefunden. Nach den beiden Heimsiegen möchten wir unsere katastrophale Auswärtsbilanz aufbessern und wollen am nächsten Sonntag in Vöcklamarkt punkten".

 

Die Besten:  Pero Tecic und  Manuel Königsmair (beide Pichl)

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter