TSV Frankenburg bringt Hieblinger-Elf erste Niederlage seit 27. April bei

Union Neuhofen
TSV Frankenburg

In der achten Runde der Bezirksliga Süd empfing die Union Neuhofen/Krems den TSV Baugruppe Schmid Frankenburg. Im Duell zwischen dem Tabellenzweiten und dem Drittplatzierten trafen zwei überaus formstarke Mannschaften aufeinander. Die Union ist seit 27. April ungeschlagen, die Franklenburger mussten nach der Auftaktpleite gegen Ligaprimus Ohlsdorf keine Niederlage einstecken. Nach zehn Siegen in den letzten 13 Spielen fand die stolze Neuhofener Erfolgsserie am Sonntagnachmittag ein jähes Ende, musste sich die Elf um Neo-Spielertrainer Mario Hieblinger mit 0:2 geschlagen geben. Die Frankenburger hingegen fuhren im vierten Auswärtsspiel den vierten "Dreier" ein.


Müller-Elf mit früher Führung

Vor rund 200 Besuchern waren nur zehn Minuten gespielt, als die Gästeelf von Neo-Coach Kornel Müller mit dem vierten Saisonsieg liebäugelte. Matthias Lohinger war es, der den Ball im Union-Gehäuse unterbrachte und auf 0:1 stellte. Neuhofen-Schlussmann Marvin Panhölzl musste sich in dieser Saison aufe eigener Anlage erst zum zweiten Mal geschlagen geben. Auf das Frühe Ggentor wusste der Tabellenzweite keine Antwort und konnte das Ruder nicht herumreißen. Nach drei Auswärtssiegen stellte der TSV seine Stärke auf fremden Plätzen einmal mehr unter Beweis und behauptete den Vorsprung. Kurz nachdem Frankenburgs Raffael Purrer Gelb gesehen hatte, ging es mit einer knappen Führung der Gäste in die Pause. 

Hahn sieht Rot - Petrusic macht Sack zu

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Wolfsberger stemmte sich die Hieblinger-Elf gegen die drohende Niederlage, Gästegoalie Tobias Burgstaller hielt seinen Kasten aber auch im zweiten Durchgang sauber. Nach 65 Minuten waren die Hausherren nur noch zu zehnt - Samuel Hahn sah nach einem rüden Foul Rot. Mit der Führung im Rücken und einem Mann mehr am Platz ließen sich die Frankenburger die Butter nicht vom Brot nehmen. Die Müller-Elf ließ nichts anbrennen und schlug in Minute 84 noch einmal zu, als Juro Petrusic mit seinem siebenten Saisontreffer den 0:2-Endstand besiegelte. Die Union Neuhofen ist am kommenden Freitag in Vorchdorf zu Gast, der TSV empfängt am Sonntag Schlusslicht Allhaming.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter