Vereinsbetreuer werden

Rassiges Match mit zwei unterschiedlichen Hälften! Vorchdorf kommt nicht über ein 1:1-Remis gegen Gunskirchen hinaus!

Trotz des Unentschiedens des ASKÖ Vorchdorf gegen Thalheim bleibt die Tabellensituation unverändert. Die Gschwandtner blieben am letzten Spieltag ebenso ohne Sieg, deswegen stehen weiterhin die Vorchdorfer mit zwei Punkten Abstand am Platz an der Sonne. Auch dieses Wochenende reichte es für den Tabellenführer nur für ein 1:1-Unentschieden gegen die Union Gunskirchen, konnte man aber durch die Niederlage des Verfolgers im Parallelspiel den Abstand um einen Punkt vergrößern.

 

Rafajac mit der Führung

Mehr als 200 Zuschauer in der Oberndorfer-Arena erlebten am Freitagabend ein hochklassiges Bezirksliga-Match zwischen der Union Gunskirchen und dem Tabellenführer ASKÖ Vorchdorf. Diesem blieb das Verletzungspech im Frühjahr treu, denn beim Aufwärmen verriss sich Kevin Prielinger das Kreuz und fehlte ebenso wie Kevin Wallmen, der erkrankt ist. Trotz der kurzfristigen Umstellung fanden die Huemer-Elf aber sofort ins Spiel und zeigten sich überaus angriffslustig. Gunskirchen hielt gut dagegen und so entwickelte sich eine rassige Partie mit deutlichen Vorteilen für den Tabellenführer. Die Hausherrn, sowie die Vorchdorfer hatten zwischendrin zwei, drei Chancen, die recht leichtfertig ausgelassen wurden. Doch kurz vor der Pause setzte Vorchdorfs Kristian Rafajac nach perfekter Vorarbeit von Dominik Raab und Kevin Schneider die entscheidende Duftmarke und brachte seine Farben mit 0:1 in Führung (43.)!

Später Ausgleich

Nach der Pause spielten die Gäste gegen den Wind und auch deutlich passiver als im ersten Durchgang. Die technisch überaus versierten Hausherren machten danach ordentlich Dampf, konnten sich aber gegen die sehr gut organisierte Vorchdorfer Abwehr nie entscheidend durchsetzen. Erst in der 89. Minute gelang es Toni Bujak nach einem kurz abgespielten Eckball doch noch ASKÖ-Keeper Radner zu bezwingen und die Führung durch Rafajac zu egalisieren - sein strammer Schuss ging an Feind und Freund vorbei direkt ins lange Eck - 1:1!  Kurz daraufhin war Schluss in der Oberndorfer Arena, Schiedsrichter Puskaric beendete die Partie nach neunzig gespielten Minuten mit einer durchaus gerechten Punkteteilung.

 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter