Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

6:0! Vorchdorf holt in Windischgarsten zum Befreiungsschlag aus

Windischgarsten
ASKÖ Vorchdorf

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich Windischgarsten und die ASKÖ Vorchdorf mit dem Endstand von 0:6. Es war trotz einiger starker Kontrahenten die erste richtig deutliche Pleite für den letztjährigen Meister der 1. Klasse Ost, der sich bislang als große Bereicherung für die Liga herausstellte. Die Vorchdorfer holten nun nach vier sieglosen Spieltagen erfolgreich zum Befreiungsschlag aus.

Plojer und Wallmen treffen doppelt

Es war eine dominante erste Hälfte der Gäste, denen die schweren Vorwochen keineswegs anzumerken waren. Stefan Filzmoser stellte die Weichen für Vorchdorf früh auf Sieg, als er in Minute 13 mit dem 1:0 zur Stelle war. Philipp Plojer erhöhte den Vorsprung der Gäste nach 20 Minuten auf 2:0. Dominik Raab brachte die ASKÖ Schachner Vorchdorf in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (31.). Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeit war, besorgte Kevin Wallmen auf Seiten der ASKÖ Vorchdorf das 4:0 (40.). Vorchdorf dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. In der 53. Minute legte Wallmen zum 5:0 zugunsten der ASKÖ Schachner Vorchdorf nach und schnürte seinen Doppelpack. Plojer stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff mit seinem zweiten Tagestreffer den Stand von 6:0 für die ASKÖ Vorchdorf her (87.). Mit dem Spielende fuhr die ASKÖ Schachner Vorchdorf einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für Windischg. klar, dass gegen Vorchdorf heute kein Kraut gewachsen war.

Zahlen und Fakten

Der SV Modehaus Hofbaur Windischgarsten findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun. In der Defensive drückt der Schuh bei den Gastgebern, was in den 18 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. In dieser Saison sammelte Windischg. bisher drei Siege und kassierte drei Niederlagen. Die Lage des SV Modehaus Hofbaur Windischgarsten bleibt angespannt. Gegen die ASKÖ Vorchdorf musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Vorchdorf im Klassement nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Die Defensive der ASKÖ Schachner Vorchdorf (drei Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Bezirksliga Süd zu bieten hat. Nur einmal gab sich die ASKÖ Vorchdorf bisher geschlagen. Vorchdorf beendete die Serie von vier Spielen ohne Sieg.

Am Samstag muss Windischgarsten beim FC Spitz Attnang ran, zeitgleich wird die ASKÖ Schachner Vorchdorf vom UFC Attergau in Empfang genommen.

Bezirksliga Süd: SV Modehaus Hofbaur Windischgarsten – ASKÖ Schachner Vorchdorf, 0:6 (0:4)

  • 87
    Philipp Plojer 0:6
  • 53
    Kevin Wallmen 0:5
  • 40
    Kevin Wallmen 0:4
  • 31
    Dominik Raab 0:3
  • 20
    Philipp Plojer 0:2
  • 13
    Stefan Filzmoser 0:1

 

 


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter