Bezirksliga Süd 15/16: Vorschau Runde 11

Kurios! In der elften Runde der Bezirksliga Süd powered by Schachner Wintergarten-Technik spielen die sieben Mannschaften der ersten gegen je einen Vertreter der zweiten Tabellenhälfte. Die Unterscheidung in Favorit und Außenseiter fällt dieses Mal wohl leichter als an sonstigen Spieltagen. Überraschungen sind jedoch allerorts denkmöglich. Vor allem in Zipf, wo die siebtplatzierte Reiter-Elf das an neunter Stelle klassierte Team des TSV Frankenburg zum Tanz fordert. Ein echtes Derby zweier Nachbarorte! Hier werden Form, Statistik und Tabellen durch eigene Gesetze ersetzt. Die Insel wird brennen! So manches Wissenswerte zu diesem Match und allen weiteren Partien der Runde finden Sie in der folgenden Vorschau. (Jetzt Trainingslager buchen!)

 

Sa, 24.10.2015, 15:30 Uhr

ATSV Zipf - TSV Baugruppe Schmid Frankenburg

Live-Ticker

ATSV Zipf TSV Baugruppe Schmid Frankenburg

In Zipf wird es samstags vor lauter Derbystimmung nur so knistern. Mit dem TSV Frankenburg wagt sich ein Gemeinde- und Tabellennachbar ins Inselstadion. Zwei Zähler und Ränge trennen die beiden Lokalrivalen in der Tabelle. Die siebtplatzierten Hausherren zeigten zuletzt ansteigende Form und gute Ergebnisse, auch wenn es in der letzten Runde eine Niederlage gegen das Vorchdorfer Spitzenteam gab. Anders die Stimmung bei den Hartmann-Jungs, die vor allem gegen Nachzügler patzten, jedoch Mondsee einen Punkt abtrotzten. Die Gäste scheinen sich in der Rolle des Außenseiters sichtlich wohler zu fühlen. Eine klare Rollenverteilung wird es in diesem Aufeinandertreffen allerdings nicht geben. Fix ist nur, dass Peter Doninger den Frankenburgern gesperrt fehlen wird. Ein Blick auf die jüngere Vergangenheit lässt zudem ein Remis unwahrscheinlich erscheinen. Von den letzten zehn Duellen endete nur eines in einer Punkteteilung. Frankenburg entschied mit sechs Spielen die Mehrheit der Begegnungen für sich. Ein weiteres Indiz pro Frankenburg ist: Obwohl beide Mannschaften als heimstark gelten, konnte in der Vorsaison das jeweilige Auswärtsteam gewinnen.

Sa, 24.10.2015, 15:30 Uhr

Union Raiffeisen Mondsee - Union Raika Regau

Live-Ticker

Union Raiffeisen Mondsee Union Raika Regau

Die zehnte Runde brachte kaum Verschiebungen im Klassement. Aufgrund vieler Unentschieden gab es nur an fünf Positionen Veränderungen. Das einzige Team, das gleich zwei Plätze einbüßte, war die Union Raiffeisen Mondsee, die vom Ligathron auf Rang 3 zurückfiel. Nach drei 1:1 in Serie wird es für die Mamoser-Elf wieder Zeit einen vollen Erfolg einzufahren, denn nur Siege bringen Bewegung in die Tabelle. Bei diesem Unterfangen muss man Fatih Yüksel gelbgesperrt vorgeben. Gegner Union Raika Regau hat seit der vierten Runde nur mehr einmal verloren. An den letzten drei Spieltagen holte man fünf Zähler und hielt sich vor allem gegen direkte Konkurrenten im hinteren Tabellendrittel schadlos. Die letzten drei dieser Raiffeisen-internen Duelle fanden allesamt in der Saison 2013/14 statt. Die Regauer gewannen alle Partien. Darunter ein Sieg nach Verlängerung im Baunti-Landescup. Die Bürde der Favoritenrolle wird die Linimair-Elf aber gewiss recht freiwillig den zuhause noch ungeschlagenen Mondseern überlassen.

Sa, 24.10.2015, 15:30 Uhr

TSV Sparkasse Frankenmarkt - Union Oberndorfer Gunskirchen

Live-Ticker

TSV Sparkasse Frankenmarkt Union Oberndorfer Gunskirchen

Letzte Spiele sucht die Datenbank vergebens. In Frankenmarkt begegnen sich zwei Unbekannte. Dass die Mannschaft der Union Oberndorfer Gunskirchen trotz kleiner Ergebniskrise als Favorit in die Partie gehen wird, scheint unzweifelhaft. Die gesperrten Spieler kehren wieder zurück. Und obwohl hinter dem Einsatz von Topstürmer Liridon Abdullahu ein dickes Fragezeichen steht, verfügt Chefcoach Ralf Dotter über einen Kader, der beim Aufsteiger den zweiten Auswärtserfolg der Saison anvisieren wird. Den Frankenmarktern fehlt es in der neuen Liga noch an der nötigen Konstanz, um sich von den Abstiegsrängen zu entfernen. Kein Wunder aber, denn das junge Team wird in der E24-Wertung äußerst lobenswert nur von den Vöcklamarkt Juniors geschlagen. Können die Jungspunde den Favoriten ärgern?

Sa, 24.10.2015, 15:30 Uhr

UVB Vöcklamarkt Juniors - ASKÖ Schachner Vorchdorf

Live-Ticker

UVB Vöcklamarkt Juniors ASKÖ Schachner Vorchdorf

Die achtplatzierten Vöcklamarkt Juniors empfangen die nur fünf Tore von der Tabellenführung entfernten Kicker des ASKÖ Vorchdorf. Die starke Offensive der Gastgeber, die mit 19 Treffern zu den erfolgreichsten der Liga gehört, bekommt es mit der klassenbesten Defensive zu tun. In zehn Partien konnten Michael Mitterhauser und seine Vorderleute nur sechs Mal überwunden werden. Auswärts kassierte die Sirocic-Elf überhaupt erst einen Gegentreffer. Nach einem kleinen Durchhänger konnten die Vorchdorfer die letzten beiden Partien jeweils 2:0 gewinnen und brennen darauf mit einem vollen Erfolg auf dem Vöcklamarkter Kunstgrün nachzulegen. Die Vöcklamarkter warten seit drei Spielen auf einen Sieg, trennten sich zuletzt zwei Mal mit einem 1:1. Die Duellstatistik verstärkt die Favoritenrolle der Gäste, die von den letzten vier Aufeinandertreffen drei gewannen. Im Juni gab es einen 5:0-Kantersieg.

Sa, 24.10.2015, 15:30 Uhr

ASKÖ SV Mauky’s Verfliesung Viktoria Marchtrenk - Union Neukirchen/V.-Puchkirchen

Live-Ticker

ASKÖ SV Mauky’s Verfliesung Viktoria Marchtrenk Union Neukirchen/V.-Puchkirchen

In der Marchtrenker Raiffeisen-Arena duellieren sich die momentane Heimmacht Nummer 1 und die bis jetzt zweitschwächste Auswärtsmannschaft. Die Hausherren haben seit der vierten Runde nicht mehr verloren und sich Sieg für Sieg, Punkt für Punkt der Spitze genähert. Auf Rang 4 angelangt, konnte am vergangenen Wochenende eine Schlappe in Allhaming in letzter Minute vermieden werden. Drei Zähler fehlen auf den Spitzenreiter. Ebenso viele strebt die Hamader-Elf - auch ohne den rotgesperrten Petar Stipic - gegen die weiter glücklosen Gäste aus Neukirchen/Vöckla an. Letztere warten seit der dritten Runde auf einen vollen Erfolg. Die Leistungen hätten sich oftmals viel mehr verdient. Trotz unzähliger Chancen scheint das gegnerische Tor wie vernagelt. Dass Kreativspieler Stefan Schuster nach fünf Verwarnungen eine Sperre absitzen muss, macht die Aufgabe nicht leichter. Zudem scheint Marchtrenk ein Angstgegner zu sein. Die letzten fünf Partien gingen allesamt verloren. Der letzte (und einzige) Sieg gelang vor ziemlich genau drei Jahren. Irgendwann wird der Knoten in den Schussbeinen der Kiechbaum-Elf aber platzen und der aufgestaute Frust sich mächtig entladen. Werden dies bereits die Marchtrenker zu spüren bekommen?

Sa, 24.10.2015, 16:00 Uhr

SV Entholzer Pichl - SPG Allhaming/Weißkirchen 1b

Live-Ticker

SV Entholzer Pichl SPG Allhaming/Weißkirchen 1b

Wenn der seit acht Runden ungeschlagene Tabellenführer zum Duell lädt und sich ein elftplatzierter Liganeuling der Herausforderung stellt, sind die Rollen klar verteilt. Pichl wird als Favorit und Gastgeber das Spiel machen müssen und dabei auf die Fähigkeiten ihrer großartigen Offensivspieler vertrauen können. Ohne die gesperrten Verteidiger Zoltan Zöld (Rot) und Thomas Koller (5. Gelbe) wird man das Heil in der Offensive suchen. Anders die Allhaminger, die unter Neo-Coach Markus Fuchsjäger stärker auf defensive Kompaktheit setzen und über Nadelstiche ihrer dynamischen Offensivakteure zum Erfolg kommen wollen. In den drei Spielen brachte diese Marschroute drei Unentschieden. Den Sieg über Vorchdorf inkludiert ist man seit vier Partien ungeschlagen. Auf fremden Plätzen funktioniert Allhaming bislang besser als in der Heimat. Potentielle Brisanz erhält das Match, weil Markus Fuchsjäger auch auf eine Pichl-Vergangenheit zurückblicken kann und Spieler wie Stefan Pupeter, Attila Böjte oder Daniel Makowski schon einmal selbst trainierte. Nachdem er den SK Asten in die Landesliga geführt hatte, übernahm er im Herbst 2013 das Ruder im Winkelfeld, doch nach vier Niederlagen an den ersten fünf Spieltagen trennten sich die Wege. Zur Rückkehr erwartet ihn ein spannender Fight.

So, 25.10.2015, 14:30 Uhr

Union Unis Gschwandt - Union VAZ Mayr Sipbachzell

Live-Ticker

Union Unis Gschwandt Union VAZ Mayr Sipbachzell

Das einzige Sonntagsspiel steigt in Gschwandt, wo das zwei Spiele ungeschlagene Tabellenschlusslicht die nach drei Pleiten zuletzt wieder erfolgreichen Aufsteiger aus Sipbachzell empfangen. Bei den Jaschinski-Boys hat Zvonimir Sirocic zu oft in den Gelben Karton geschaut. Der Defensivspieler muss pausieren, wenn seine Mannschaft mit einem Heimsieg endlich die Rote Laterne abgeben will. Zuhause präsentierte man sich bislang stärker, blieb man in drei von fünf Versuchen unbesiegt. Sipbachzell wiederum zählt zu den gefährlichsten Auswärtsteams. Mit bisher 16 Punkten und Platz 5 spielt die Boschinger/Malota-Elf eine tolle Saison, in der die 20-Punkte-Hürde aber schon noch übersprungen werden will, um entspannt in den Winter zu gehen. Die letzten fünf, meist torreichen Duelle - Testspiele inkludiert - gewannen die Gschwandter. Der letzte Sieg Sipbachzells datiert vom 26.09.2010. Das darf so bleiben, sagen die einen. Es ist an der Zeit, entgegnen die anderen. Die Stunden der Wahrheit folgen am Tag des Herrn.

 

Lukas Kollnberger

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter