Bezirksliga West

Mauerkirchen: "Ergebnisse stimmen, Leistungen nicht ganz"

altaltIn diesen Wochen untermauert der SV HOCO GPG Mauerkirchen die dem Klub von Experten zugespielte Rolle des Titelfavoriten der Bezirksliga West. So führt die Mannschaft von Trainer Edgar Pay nach vier Siegen in Serie weiterhin die Tabelle an und konnte zuletzt auch das Auswärtsspiel gegen den FC Münzkirchen - nach anfänglichen Problemen - für sich entscheiden. "Die Ergebnisse stimmen, die Leistungen nicht ganz, denn ab und an läuft es im Spiel nicht so, wie ich mir das vorstelle", ortet Mauerkirchens Trainer trotz einer bislang respektablen Punkteausbeute von 19 Zählern nach acht Runden noch Steigerungspotenzial.


Gegen den "Remis-König" der Liga, der nur ein einziges der bisherigen acht Spiele gewinnen konnte, jedoch fünf Mal mit dem Gegner die Punkte teilte, lag der Tabellenführer nach einem Treffer von Ales Dere zur Pause knapp zurück. "In der ersten Halbzeit war ich mit der Laufbereitschaft nicht zufrieden. Gegen uns gibt jeder Gegner 100 Prozent - und wenn wir da nicht dagegenhalten, dann nützt uns auch die spielerische Überlegenheit nichts", sagt Pay.

"Nach dem Wechsel hat sich meine Mannschaft dann aber ganz anders präsentiert und das Match am Ende auch verdient gewonnen, wenngleich Torwart Franz Wöckl bei einem Sitzer der Münzkirchner die drei Punkte festgehalten hat", ist der Trainer zufrieden. Bereits in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs konnten die Gäste durch einen Doppelschlag von Lukas Kreuz und Christian Forst das Blatt wenden. Wenig später hatte dann Kreuz die vorzeitige Entscheidung am Fuß. "Unser Legionär hat einen Elfmeter in die Wolken geschossen, der Ball wird in Münzkirchen heute noch gesucht", schmunzelt Pay und ist froh, dass der vergebene Strafstoß letztendlich bedeutungslos war.

Wesentlich wichtiger ist am Samstag das Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Gilgenberg. "Das sind aber die schwierigsten Spiele. Jeder erwartet sich einen Pflichtsieg - ich rechne natürlich auch mit drei Punkten - aber der Nachzügler konnte die starken Andorfer in Verlegenheit bringen und ist deshalb keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen", hebt Mauerkirchens Trainer warnend den Zeigefinger. Ist von den Konkurrenten im Titelkampf die Rede, geht der Coach des Tabellenführers davon aus, dass mit den derzeitigen Verfolgern auch im weiteren Saisonverlauf zu rechnen sein wird. "Diersbach, Ostermiething und Andorf nehmen in der momentanen Tabelle die Plätze hinter uns ein und werden wohl auch weiterhin ganz vorne mitmischen", so Pay.

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter