St. Pantaleon besiegt nächsten Titelaspiranten

altaltNach zwei Auswärtsniederlagen in Folge bekam es der SV St. Pantaleon in der heimischen Kuglbergarena mit der Union Stampfl-Bau Ostermiething, einem Titelaspiranten der BezirksRundschauLiga West zu tun.Die Mannschaft von Trainer Mario Messner wurde von der Firma "Lindner & Sommerauer Heizanlagenbau" mit Dressen in knalligem Pink neu eingekleidet. "Zum einen ist das eine schöne und außergewöhnliche Farbe und zum anderen wollten wir eine Dress haben, die keine andere Mannschaft trägt", begründet Messner die Wahl des ungewöhnlichen Outfits. "Und nachdem sie uns Glück gebracht hat und wir gewonnen haben, werden wir die Dress so schnell auch nicht ausziehen."

Der Aufsteiger, der im letzten Heimspiel Tabellenführer Utzenaich die bislang einzige Saisonniederlage beibringen konnte, ging gegen einen weiteren Titelkandidaten selbstbewusst in die Partie und agierte mit - Andreas Baumgartner, Daniel Weisshaupt und Florian Aichinger - frech mit drei Spitzen. "Wir wollten die starken Gäste so weit wie möglich von unserem Strafraum fernhalten und sie zudem unter Druck setzen. Und das ist uns ausgezeichnet gelungen", so Messner. Zudem hatten die Gastgeber Ostermiethings Torjäger Michel Hernandez gut im Griff.alt

Nach einem ausgeglichenen Beginn kam der Aufsteiger zusehends besser in Fahrt, Zählbares sprang aber erst in dere zweiten Halbzeit heraus. Kurz nach dem Wechsel führte eine einstudierte Standardsituation zum 1:0, als Roman Gloning nach einer Ecke zur Führung einköpfte. Spätestens ab diesem Zeitpunkt hatte die Messner-Elf Spiel und Gegner fest im Griff und kam nach guter einer Stunde zur Vorentscheidung: Nachdem  Baumgartner im Gäste-Strafraum von den Beinen geholt wurde, verwandelte Legionär Petar Dimitrov den fälligen Elfmeter zum 2:0.

In der Folge ließen die Hausherren nichts mehr anbrennen, hätten, bei einer besseren Chancenauswertung, sogar einen höheren Sieg feiern können. Mit dem 2:0-Erfolg gelang dem SV St. Pantaleon der Sprung in die obere Tabellenhälfte. Im Auswärtsspiel gegen Tabellenschlusslicht Diersbach strebt der Aufsteiger am kommenden Sonntag einen weiteren Punktezuwachs an. Nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge muss die Union Ostermiething erneut in der Fremde antreten und ist ebenfalls am Sonntag in Münzkirchen zu Gast.

Mario Messner (Trainer SV St. Pantaleon): "Wir kommen traditionell immer schwer in die Gänge, haben aber schon in den ersten Runden gesehen, dass wir mit den meisten Mannschaften gut mithalten können. Das muss aber auch sein, denn diese Liga ist ungemein ausgeglichen und vor allem in der unteren Tabellenregion heißumkämpft. Wir haben derzeit neun Punkte auf dem Konto und sind damit sehr zufrieden. Das ändert aber nichts daran, dass wir unser Saisonziel weiterhin verfolgen und zumindest 30 Punkte sammeln wollen."


Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter