USV Eggelsberg/Moosdorf: "Die Tabelle lügt nicht"

Im Vorjahr belegte der USV Raiffeisen Eggelsberg/Moosdorf den fünften Platz, in der aktuellen Saison der Bezirksliga West rutsche die Mannschaft von Trainer Mario Messner ins untere Drittel der Tabelle und überwintert als Zehnter nur drei Punkte über dem Strich. "Der zehnte Rang war nicht unser Wunsch und sind demnach nicht zufrieden. Auch wenn wir mit extremen Verletzungspech zu kämpfen hatten und Führungsspieler immer wieder vorgeben mussten, haben wir nicht alles richtig gemacht, demnach lügt die Tabelle nicht", erklärt der Coach.

 

Nach solidem Start fehlte die Konstanz

Die Messner-Elf verzeichnete einen soliden Start, sammelte in den ersten fünf Runden acht Zähler und war zu diesem Zeitpunkt als Vierter gleichauf mit dem späteren Herbstmeister aus Ranshofen. In der Folge musste der USV jedoch Federn lassen, fehlte den Eggelsbergern die nötige Konstanz, weshalb in den übrigen sieben Spielen zwei Siegen vier Niederlagen gegenüberstanden. "Am Anfang war der Kader vollzählig, ist es auch ganz gut gelaufen. Mit zunehmendem Saisonverlauf hatten wir jedoch mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen und sind in der Tabelle immer weiter nach unten gerutscht", so Messner, der sich über je zwei Heim- und Auswärtssiege freuen konnte.

 

Torfabrik der Liga, aber auch hinten jede Menge Tore

Der Zehntplatzierte traf nicht weniger als 34 Mal ins Schwarze und avancierte zur Torfabrik der Liga. Allerdings kassierten nur zwei Teams mehr Gegentore. "Das war ein großes Problem. Die Arbeit gegen den Ball war zumeist nicht gut und haben dieshalb viel zu viele Tore erhalten. Hätten wir fünf, sechs weniger kassiert, wären wir vorne dabei gewesen. Aber in der Offensive ist es perfekt gelaufen und haben Tor um Tor erzielt. Das ändert aber nichts daran, dass die Hinrunde nicht nach unserem Geschmack verlaufen ist. Es wäre wesentlich mehr möglich gewesen, haben jedoch ab und an Führungen aus der Hand gegeben und demzufolge etliche Punkte liegenlassen", weiß Mario Messner.

 

Je zwei Zu- und Abgänge - Trainingslager in Kärnten

Beim Trainingsauftakt konnte Mario Messner mit Mario Huber (St. Pantaleon) einen neuen Offensivspieler begrüßen. Zudem steht Torwart Herbert Scharinger nach einer Auszeit wieder zur Verfügung. Dimitrije Kostic hat hingegen den Verein Richtung Deutschland verlassen. Auch Richard Schmidsberger, der seine Schuhe an den Nagel hängte, ist im neuen Jahr nicht mehr dabei. Die beiden bisherigen Testspiele konnte der USV gewinnen: 5:0 gegen Mattighofen und 2:0 gegen Elixhausen. Am kommenden Freitag sind die Kicker aus Anthering der nächste Gegner. Anfang März schlagen die Eggelsberger ihre Zelte in Kärnten auf und halten am Faaker See ein Trainingslager ab.

 

Spannende Rückrunde

Da der Strich" nicht weit entfernt ist und auch die in der Tabelle davor platzierten Mannschaften allesamt in Reichweite sind, kann es für die Messner-Elf im Frühjahr in beide Richtungen gehen. "Zunächst geht es darum, dass wir uns so rasch wie möglich von den hinteren Plätzen entfernen. Obwohl wir aufgrund der aktuellen Tabellensituation nach hinten schauen müssen, orientieren wir uns grundsätzlich nach oben. In der ungemein ausgeglichenen Liga ist für nahezu alle Teams fast alles möglich, die Frage ist nur, wer will Meister werden? Wir stellen darauf keinen Anspruch, möchten aber eine gute Rückrunde spielern, in der Tabelle nach oben klettern und wären zufrieden, sollten wir am Ende, wie im Vorjahr, am fünften Rang landen", meint der Trainer.

 

Zugänge:
Mario Huber (USV St. Pantaleon)
Herbert Scharinger (reaktiviert)

Abgänge:
Dimitrije Kostic (Deutschland)
Richard Schmidsberger (Karriereende)

Transferliste OÖ Bezirksliga West

Bisherige Testspiele:
5:0 gegen ATSV Mattighofen (1SW)
2:0 gegen Elixhausen (2LL)

Testspiele-Übersicht OÖ Bezirksliga West

 

Günter Schlenkrich 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter