Vereinsbetreuer werden

Union Gilgenberg vermeldet sechs Neuzugänge – Trainer Felix Scharinger im Interview

Langweilig wurde es bei der Union Raiba Gilgenberg in der jüngeren Vergangenheit wahrlich nicht. Während einige Spieler dem Vertreter der Bezirksliga West den Rücken zukehrten, setzte man alles daran, für adäquaten Ersatz zu sorgen, um in einem weiteren Schritt die Qualität des Kaders hochzuhalten. Jene Bewegungen auf dem Transfermarkt bringen unweigerlich Herausforderungen für Trainer Felix Scharinger mit sich. Ligaportal.at sprach mit ihm.

 

Ligaportal: Der Wechsel von Alexander Zenz, welcher zum Landesligisten aus Ostermiething geht, steht schon länger fest. Welche Abgänge sind nun dazugekommen?

Scharinger: „Yahia Hillermayer und Christian Höller verlassen uns ebenfalls. Yahia ging nach Eggelsberg, Christian nach Handenberg. Zwei weitere Akteure werden noch wechseln. Die Namen kann ich aber noch nicht verraten. Diese Abgänge werden wohl in der kommenden Woche feststehen.“

Ligaportal: Wen habt ihr im Gegenzug geholt?

Scharinger: „Sechs Zugänge stehen schon fest. Das sind Milos Bilic von Neukirchen an der Enknach, Senahid Kujovic von Mattighofen, Amir Fatimic von Mauerkirchen, Tobias Maier von Lamprechtshausen, Philipp Spitzwieser von Geretsberg und Nikola Ratkovic, der reaktiviert wurde und zuletzt in Seekirchen spielte.“

Gilgenberg Reschenhofer

Ligaportal: Inwiefern hat sich durch die zahlreichen Wechsel die Qualität des Kaders verändert?

Scharinger: „Wir hoffen, dass wir die Spieler, die uns verlassen haben, adäquat ersetzen konnten. Eine große Aufgabe für mich als Trainer liegt darin, nach den ganzen Veränderungen die Mannschaft zu einer Einheit zu formen.“

Ligaportal: Wann habt ihr das Training wiederaufgenommen? Wie steht es um den Fitnesszustand der Spieler nach dieser langen fußballfreien Phase?

Scharinger: „Wir trainieren, seit es wieder erlaubt ist. Mehr als die Hälfte aller Spieler hat das Heimprogramm konsequent durchgezogen. Das merkt man. Natürlich fehlen zurzeit noch die Spritzigkeit und die Handlungsschnelligkeit. Wir wollen im Juli wieder in den gewohnten Rhythmus finden. Ich denke auch, dass wir das hinbekommen. Bis zum Meisterschaftsstart werden wir durchtrainieren.“

Ligaportal: Wie lauten die Testspielgegner?

Scharinger: „Wir haben sehr viele Vorbereitungsspiele ausgemacht. Meine Akteure sind heiß auf das Kicken. Der erste Gegner wird am 13. Juni die Union Schwand sein. Dann folgen Braunau/Ranshofen, Berndorf, Schalchen, Lamprechtshausen, St. Pantaleon, Ostermiething, Handenberg und kurz vor dem Meisterschaftsstart noch ein Blitzturnier in Laab.

 

Alle Tests der Union Gilgenberg auf einen Blick:

Union Schwand (13. Juni)

SPG Braunau/Ranshofen (19. Juni)

Berndorf (26. Juni)

SV Schalchen (3. Juli)

USV Lamprechtshausen (10. Juli)

USV St. Pantaleon (17. Juli)

Weitere Testspielgegner: Sportunion Ostermiething, TSU Handenberg

 

Fotocredit: Josef Reschenhofer

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter