Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

FC Münzkirchen findet gegen Weidenholzer-Elf wieder in die Spur

In der fünften Runde der Bezirksliga West empfing der FC Münzkirchen den SV Ritterbräu Neumarkt/Pötting und wollte nach nur einem Punkt aus den letzten drei Spielen wieder in die Spur finden. Die Mannen von Trainer Falk Zschiedrich konnten ihr Vorhaben am Samstagnachmittag am Platz umsetzen und feierten mit einem souveränen 4:0-Erfolg den zweiten Saisonsieg. Die Neumarkter hingegen zogen in der noch jungen Meisterschaft zum zweiten Mal den Kürzeren.

 

Starker FCM mit verdienter Führung

Nach zuletzt enttäuschenden Ergebnissen bekamen rund 150 Besucher einen starken FCM zu sehen. Die Mannen von Trainer Falk Zschiedrich waren giftig und präsent, gewannen die entscheidenden Zweikämpfe und erarbeiteten sich ein Übergewicht. Der Führungstreffer wollte den Hausherren zunächst aber nicht gelingen. Nachdem Daniel Vanek in aussichtsreicher Position den Ball über die Latte gejagt hatte, setzte der Tscheche nach einer halben Stunde eine erste Duftmarke - nach einer Flanke von Daniel Kisslinger war der Angreifer mit dem Kopf zuir Stelle. Auch nach dem Führungstreffer hatten die Münzkirchener Spiel und Gegner fest im Griff, bis zur Pause blieb es aber beim 1:0.

 

Vanek schnürt Dreierpack

Auch nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Greinecker wusste der FCM zunächst zu gefallen, ehe die Gäste nach einer Umstellung - Abwehrchef Rudolf Parzermair rückte ins Mittelfeld - besser ins Spiel fanden. Die Neumarkter verschafften sich im Zentrum ein Übergewicht, konnten daraus aber kein Kapital schlagen und agierten nicht wirklich zwingend. Nach rund 65 Minuten nahm die Zschiedrich-Elf den verlorenen Faden wieder auf, startete über die rechte Seite immer wieder gefährliche Angriffe und schlug in der Schlussviertelstunde gnadenlos zu. Nach einem weiten Diagonalpass auf die linke Seite und einer Hereingabe von Josef Hamouz war es abermals Vanek, der den Ball direkt nahm und ins rechte Eck setzte. 180 Sekunden später klingelte es erneut im Gäste-Gehäuse, als Vanek einen Eckball von Hamouz einnickte und sich zu einem Dreierpack beglückwünschen lassen durfte. In Minute 89 durften die heimischen Fans noch einmal jubeln. Florian Wallner setzte sich auf der linken Seite energisch durch, ehe der Kapitän im Neumarkter Strafraum von den Beinen geholt wurde - Hamouz ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte den fälligen Elfmeter zum 4:0-Endstand.

Andreas Riegler, Sektionsleiter FC Münzkirchen:
"In der ersten Halbzeit hat die Mannschaft eine bärenstarke Leistung abgeliefert und darum auch verdient gewonnen. Auch in den letzten Spielen waren die Leistungen in Ordnung, es hat aber das nötige Glück gefehlt. Mit diesem Sieg konnten wir eine Durststrecke beenden und sind wird auf Kurs".

 

Günter Schlenkrich 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung