Spielberichte

Feichtinger-Elf entführt aus Ranshofen drei Punkte [Video]

Ranshofen
SV Taufkirchen/Pr.

Am Samstagnachmittag durften sich die Fans in der Bezirksliga West auf das Aufeinandertreffen zwischen dem WSV-ATSV Ranshofen und dem SV Raika Taufkirchen/Pram freuen. Eine Woche nach einer Heimpleite gegen Dorf wollten die Ranshofener wieder auf die Siegerstraße zurückfinden, doch die Felber-Elf ging auf der Hans Wallisch Sportanlage erneut leer aus und musste sich mit 0:2 gechlagen geben. Ganz anders der SVT, der binnen Wochenfrist den zweiten "Dreier" einfuhr.

Torlose erste Halbzeit

Die Gästeelf rund um Spielertrainer Josef Feichtinger ging engagiert ans Werk und spielte zunächst zielstrebig nach vorne. Nach 20 Minuten musste jedoch Stephan Schustereder aufgrund einer Oberschenkelverletzung den Platz verlassen und Patrick Egger ersetzt werden. In der Folge fanden die Hausherren zusehends besser ins Spiel und machten ordentlich Dampf. Die Felber-Elf agierte mit weiten Bällen und suchte immer wieder Franck Matondo, die Neuerwerbung wurde von Feichtinger und Andreas Gaderbauer aber an die kurze Leine gelegt. Nach torlosen 45 Minuten ging es in die Pause.

 

VideoTor SV Taufkirchen/Pr. 56. Minute

Taufkirchener Doppelschlag

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Ljubas verzeichneten die Ranshofener den besseren Start. Die Mannen von Trainer Wolfgang Felber kreierten einige Chancen, fanden aber in Gästegoalie Jakob Mantler ihren Meister. Der SVT stützte sich auf eine kompakte Hintermannschaft und setzte immer wieder Nadelstiche. Nach 55 Minuten stach ein Taufkirchener Joker, als Egger nach einer Flanke von Mario Illibauer den Ball direkt nahm und ATSV-Schlussmann Stefan Huber überhob. Vier Minuten später schlugen die Gäste erneut zu. Nach einem gelungenen Spielzug verwertete Jakob Schlederer einen Stanglpass von Illibauer. Trotz des Doppelschlages steckten die Heimischen nicht auf und starteten über die Flügel immer wieder gefährliche Angriffe, die Taufkirchener Defensive hielt dem Druck aber stand. Da die Feichtinger-Elf die eine oder andere Konterchance nicht nutzen konnte, blieb es beim 0:2.

Klaus Goldberger, Sektionsleiter SV Taufkirchen/Pram:
"Im Gegensatz zu anderen Spielen hatten wir heute das nötige Glück und haben zudem zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Es war eine enge Partie, die wir durch einen Doppelschlag entscheiden konnten. Nach dem zweiten Sieg in Folge sind wir auf Kurs, es erwarten uns aber weitere schwierige Aufgaben".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter