Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

7:1! Vizemeister fegt Union St. Roman vom Platz

Union Peuerbach
Union St. Roman

Vor heimischer Kulisse traf die Union Peuerbach in der elften Runde der Bezirksliga West auf die Union St. Roman und wollte nach nur zwei Punkten aus den letzten drei Spielen wieder einen "Dreier" einfahren. Der amtiertende Vizemeister konnte dieses Vorhaben am Samstagnachmittag eindruckvoll realisieren, feierte ein 7:1-Schützenfest und kletterte in der Tabelle nach dem fünften Saisonsieg auf den dritten Platz. Die Schimak-Elf hingegen geriet böse unter die Räder und hängt nach der vierten Pleite in Serie in der Abstiegszone fest.

Zwei Peuerbacher Doppelschläge

Nach zwei Unentschieden am Stück war die Heimelf von Coach Krisztian Beregszaszi gewillt, unbedingt einen Dreier" einzufahren. Nach dem Anpfiff von Schiedsrichterin Baier legten die Hausherren sofort den Vorwärtsgang ein und eröffneten bereits in der Anfangsphase den Torreigen. Zunächst traf Stefan Kornfelder ins Schwarze, drei Minuten später erhöhte Istvan Vituska auf 2:0. Damit hatten die Peuerbacher die Weichen auf Sieg gestellt und servierten ihren Fans nach einer halben Stunde zwei weitere Treffer. Nachdem Vituska die Kugel abermals versenkt hatte, machte Balint Meszaros den Sack früh zu und fixierte den 4:0-Pausenstand.

Vizemeister legt drei Treffer nach - Gahbauer bannt Torfluch

Der Vizemeister ließ nach Wiederbeginn in der Peugeot Ertl Arena nicht locker und es vor rund 200 Besuchern auch im zweiten Durchgang krachen. In Minute 55 war wieder Meszaros erfolgreich, nach einer Stunde machte Daniel Steinmayr das halbe Dutzend voll. Die Messe war längst gelesen, nach insgesamt 353 Minuten ohne Treffer gelang es den Gästen aber zumindest, den Torfluch zu bannen. Stefan Gahbauer war es, der nach langer Zeit den Ball wieder im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte. Am beginnt der Schlussviertelstunde durften die heimischen Fans noch einmal jubeln, als Meszaros zum dritten Mal an diesem Tag wusste, wo das Tor steht und den 7:1-Endstand besiegelte. Während die Beregszaszi-Elf am kommenden Samstag in Eggelsberg zu Gast ist, empfängt die Union St. Roman tags darauf das noch sieglose Schlusslicht aus Lambrechten. 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung